BL-Vorschau: Rückrundenstart am Samstag im MHC

BL-Vorschau: Rückrundenstart am Samstag im MHC

Damen (16.30 Uhr) gegen Nürnberg und Herren (18.30 Uhr) gegen Wiesbaden – FHC (14 Uhr) auswärts beim MSC

Wenn der Mannheimer HC als Spitzenreiter der Hockey-Bundesliga am Samstag (18.30 Uhr) in der Irma-Röchling-Halle das Schlusslicht Wiesbadener THC empfängt, dann sind die Rollen klar verteilt. Dennoch warnt der wieder genesene Trainer Andreu Enrich davor, die Hessen auf die leichte Schulter zu nehmen: „Wir haben schon im Hinspiel erlebt, dass sich der WTHC nicht wie ein normaler Aufsteiger präsentiert, sondern offensiv mitspielt.“ Und tags darauf (12 Uhr) wird die Aufgabe beim zuhause noch ungeschlagenen SC Frankfurt 1880 ebenfalls kein Selbstläufer werden. „Vier bis sechs Punkte wären aber ein großer Schritt in Richtung Viertelfinale“, kann Enrich erstmals auch mit Hugo von Montgelas nach dessen Australien-Aufenthalt planen.

In der Damen-Bundesliga hat der noch verlustpunktlose Mannheimer HC nach der Papierform das leichteste Programm zu bewältigen, trifft er doch im Heimspiel am Samstag (16.30 Uhr) mit Schlusslicht Nürnberger HTC und am Sonntag (12 Uhr) beim Vorletzten Rüsselsheimer RK auf zwei noch sieglose und damit stark abstiegsgefährdete Mannschaften. „Das sind zwei prickelnde Auseinandersetzungen, denn bei beiden Gegnern geht es akut um Punkte“, erwartet Trainer Nicklas Benecke daher „wilde und aggressive Spiele“. Dennoch seien sechs Punkte das Ziel, fraglich ist noch die mit sieben Treffern zweitbeste Torschützin Nadine Kanler (Mittelohrentzündung).

Sollte der Überraschungszweite Feudenheimer HC am Sonntag (14 Uhr) in der Irma-Röchling-Halle den Nürnberger HTC bezwingen, dann hätte das Team von Trainer Christian Wittler bereits drei Spieltage vor Saisonende sein Ziel Klassenerhalt in trockene Tücher gebracht. Tags zuvor (14 Uhr) gastiert der FHC beim Verfolger Münchner SC. „Gegen Nürnberg wollen wir die drei Punkte holen, in München nehmen wir alles mit, was wir kriegen können und schauen dann, wie es in der Tabelle aussieht“, hofft der Coach gleichzeitig darauf, dass er bis zum Doppelwochenende alle seine nach den Weihnachtstagen erkrankten Spielerinnen wieder einsetzen kann.

Bundesliga Herren
Samstag 18.30 Uhr: Mannheimer HC – Wiesbadener THC
Sonntag 12 Uhr: SC Frankfurt 1880 – Mannheimer HC

Bundesliga Damen
Samstag 14 Uhr: Münchner SC – Feudenheimer HC, 16.30 Uhr: Mannheimer HC – Nürnberger HTC
Sonntag 12 Uhr: Rüsselsheimer RK – Mannheimer HC, 14 Uhr: Feudenheimer HC – Nürnberger HTC

Hier finden Sie weitere aktuelle News rund um den Mannheimer Hockeyclub