MHC-Herren: Mit 6:1-Kantersieg gegen Düsseldorf zum Staffelsieg

MHC-Herren: Mit 6:1-Kantersieg gegen Düsseldorf zum Staffelsieg

Mit Kantersieg gegen Düsseldorf den Staffelsieg endgültig gesichert – 6:1 zum Hauptrundenabschluss gegen den DHC

Was den MHC-Damen schon am Samstag mit einem Heimsieg gelungen ist, das machten die MHC-Herren dann am Sonntag in der MHC Arena klar, denn durch einen 6:1 (2:0)-Kantersieg gegen den Düsseldorfer HC heißt der Sieger der Staffel B der Feldhockeybundesliga der Herren Mannheimer HC! Im Viertelfinale geht es damit ab kommenden Wochenende im Play-off-Viertelfinale (best of three) gegen den Berliner HC als Viertem der Staffel A, wobei das Enrich-Team zu Spiel eins der Viertelfinalserie zuerst in der Hauptstadt antreten muss, während Spiel zwei und ein mögliches Spiel drei dann am letzten Maiwochenende am Neckarplatt steigen.

Noch vor dem Anpfiff des letzten Heimspiels in der regulären Saison wurden mit Christopher Held, Paul Zmyslony und Philipp Huber drei langjährige Stützen der MHC-Herren vom MHC-Vorstandsvorsitzenden Dr. Martin Wehrle offiziell verabschiedet, da alle drei ihre Karriere nach dieser Saison beenden, wobei jetzt mit den Play-offs und dem Ziel beim Final Four am 4./5. Juni in Bonn mit dabei zu sein erst die richtig heiße Saisonphase beginnt. In diese wollten die Blau-Weiß-Roten unbedingt als Sieger der Staffel B einziehen und daran den Spitzenplatz am letzten Hauptrundenspieltag vor heimischer Kulisse zu verteidigen ließen die MHC-Herren am Sonntag gegen den DHC letztlich nie wirklich Zweifel aufkommen. 

Sollte holteTeo Hinrichs schon in der zweiten Minute die erste Strafecke für die Hausherren heraus, aber den Schuss von Gonzalo Peillat entschärfte DHC-Torwart Anton Zickler glänzend. Nur wenig später blieb auch die zweite MHC-Strafecke ungenutzt (4.). Als es eigentlich schon nach einem torlosen ersten Viertel aussah, war es zwar ein Düsseldorfer der per Eckennachschuss zum 1:0 (15.) traf, nur hieß der eben Raphael Hartkopf und trägt das MHC-Trikot. 

Auch im zweiten Spielviertel blieben weitere Tormöglichkeiten ungenutzt und in der 29. Minute sah bei Düsseldorf dann Niklas Braun wegen Reklamierens Gelb. Diese Überzahl nutzte der MHC rasch, als Paul Zmyslony den freistehenden Raphael Hartkopf bediente und es hieß 2:0 (30.). Die Rheinländer nahmen noch fast dreieinhalb Minuten der Fünfminutenstrafe mit in Halbzeit zwei und hier drang Christopher Held über rechts in den Schusskreis ein und Tim Seagon erhöhte auf 3:0 (31.). Nur wenig später brachte die Kombination der beiden ehemaligen DHC-Spieler Linus Müller und Raphael Hartkopf die nächste Strafecke und diese zimmerte Gonzalo Peillat zum 4:0 (35.) ins Düsseldorfer Tor. Wieder kurz vor Viertelende war dann Raphael Hartkopf mit seinem dritten Streich des Tages zur Stelle und es hieß 5:0 (44.). 

Im Schlussviertel kamen auf beiden Seiten neue Torhüter zwischen die Pfosten, denn während Florian Simon schon zu Beginn der letzten 15 Minuten Lukas Stumpf im MHC-Tor ablöste, kam bei den Gästen in der 53. Minute Quentin Esser für Anton Zickler ins Tor. Die Anfangsminuten des vierten Viertels hatten es in sich, denn zunächst verfehlte Jossip Anzeneder das DHC-Tor mit einer Strafecke nur knapp (47.). Im Gegenzug traf dann auch auf Gästeseite ein Hartkopf, nämlich Lasse Hartkopf, der Cousin von Raphael Hartkopf, verkürzte auf 5:1 (48.). Die 48. Minute war allerdings noch nicht vorbei, da besorgte Paul Zymslony den 6:1-Endstand.

Video-Highlights:

Hier finden Sie weitere aktuelle News rund um den Mannheimer Hockeyclub