FHC-Herren: 3:4-Niederlage in Würzburg

FHC-Herren: 3:4-Niederlage in Würzburg

FHC-Herren bringen sich in Würzburg durch Karten aus dem Takt – 3:4-Niederlage zum Wiederbeginn der 1. Regionalliga Süd

Beim Einstand in der 1. Regionalliga Süd wäre für den neuen FHC-Herrentrainer Robert Willig und sein Team wohl durchaus mehr drin gewesen, als das Frühjahr mit einer 3:4 (1:1)-Auswärtsniederlage beim HTC Würzburg zu beginnen. „Wir gehen in diesem Spiel mit 1:0 in Führung und kommen gut ins Spiel, nur leider wird es später ein Kartenfestival. Wir dürfen nicht soviel mit den Schiedsrichtern diskutieren“, bedauerte Robert Willig dass sich die FHC-Herren in Mainfranken letztlich zu sehr auf den Meinungsaustausch mit den Unparteiischen konzentrierten und sich damit nach einem gutem Start ins Spiel selbst ins Hintertreffen brachten. „Natürlich kann man darüber diskutieren das Yannick Metz vom Stürmer umgerannt wird und dafür dann selbst die Gelbe Karte sieht, aber wir dürfen uns daran nicht aufhalten“, pocht Willig hier künftig auf mehr Zurückhaltung.

Am Sonntag hatten die FHC-Herren dabei in der Residenzstadt einen richtig guten Start ins Spiel erwischt, als Philipp Hilbig gleich die erste FHC-Strafecke zum 1:0 (2.) nutzte. Die 13. Minute sollte dann eine Unglücksminute werden, denn Würzburg überwand in Person von Kapitän Luis Link FHC-Torhüter Vincent Grimmer mit einem Siebenmeter zum 1:1-Ausgleich. In der zweiten Halbzeit kam dann Jakob Ludwig ins FHC-Tor und die Feudenheimer holten sich die Führung zurück, als Ludovico Melideo in der 44. Minute zum 2:1 traf. Im Schlussviertel liefen die Dinge dann aber gar nicht im FHC-Sinn. So traf Christian Hoffmann zum 2:2 (51./ Strafecke), Luis Link verwandelte einen weiteren Siebenmeter zum 3:2 (53.) für Würzburg und legte wenig später zum 4:2 (55.) für die Hausherren nach. Fast wäre dem FHC aber noch das Unentschieden gelungen, als Felix Koßwig auf 4:3 (59./ Strafecke) verkürzte. „Danach hat Ludovico Melideo sogar noch die Chance zum 4:4, trifft aber nur den Pfosten. Wir hatten viele Chancen in diesem Spiel“, hätte Willig zum Debüt aus Würzburg gerne Zählbares mit zurück nach Mannheim genommen. Am kommenden Samstag haben die viertplatzierten FHC-Herren um 14 Uhr den Dritten 1. Hanauer THC am Neckarplatt zu Gast.

Hier finden Sie weitere aktuelle News rund um den Mannheimer Hockeyclub