Ergebnisse

MHC-Damen gewinnen 1:0 beim Düsseldorfer HC

Nadine Kanler landet fünf Minuten vor Schluss den Lucky Punch – Naomi Heyn in Düsseldorf wieder mit an Bord

„Heute hatten wir sicherlich auch das Glück, das wir letzten Sonntag gegen Alster nicht hatten. Der Sieg tut uns natürlich gut, damit haben wir ja auch unsere kleine Minikrise beendet“, gönnte sich MHC-Damencoach Nicklas Benecke angesichts des 1:0 (0:0)-Auswärtssieges im Spitzenspiel beim Düsseldorfer HC einen Blick zurück aufs das vorangegangene Doppelspielwochenende als die Blau-Weiß-Roten in der MHC Arena gegen das Schlusslicht Großflottbek nicht über ein torloses 0:0 hinauskamen, während man einen Tag später an gleicher Stelle trotz eines guten Spiels Meister Alster knapp mit 2:3 unterlag. Die MHC-Defensive ließ in Düsseldorf beim Duell der beiden jeweiligen Staffeltabellenführer nur wenig zu und insgesamt war die Begegnung eher arm an Torchancen. Während die MHC-Damen dem DHC nicht eine Strafecke ermöglichten, hatten die Blau-Weiß-Roten immerhin deren zwei und mit etwas mehr Glück hätte die erneut stark spielende Lucina von der Heyde in der 21. Minute sogar Schaden anrichten können, ihr Schuss ging aber über das Düsseldorfer Tor. Bereits nach acht Minuten hatte Julia Meffert eine gute Einschussmöglichkeit, die DHC-Keeperin Nathalie Kubalski entschärfte. „Im dritten Viertel hatte dann auch Düsseldorf zwei gute Chancen, die sie nicht nutzen konnten“, konnte Nicklas Benecke am Sonntag auch erstmals wieder auf Naomi Heyn zurückgreifen, auch wenn diese natürlich noch nicht wieder bei hundert Prozent sein konnte. „Naomi tut unserem Spiel gut, das ist keine Frage“, sollte Nicklas Benecke fünf Minuten vor Schluss tatsächlich noch den Torjubel auspacken dürfen, als die Kugel mit etwas Glück bei Nadine Kanler landete die per Rückhand aus dem vermeintlichen 0:0 doch noch ein 1:0 für den MHC machte.

Düsseldorfer HC – Mannheimer HC 0:1 (0:0)

Tore:
0:1 Nadine Kanler (55.)

Ecken: 0 (0 Tore) / 2 (0 Tore)
Zuschauer: 100
Schiedsrichter: D. Scharwächter / S. van Gessel

Hier das Spiel in voller Länge von Uli “Digital” Bergmann Sen.:

Share

Leave a Reply