Ergebnisse

FHC-Herren Herbstmeister nach 9:1-Gala gegen Hanau

Dritter Sieg im dritten Spiel – Die Serie von FHC-Coach Sebastian Blink hält

Die Ära unter Coach Sebastian Blink ist bei den FHC-Herren gerade mal drei Punktspiele in der 1. Regionalliga Süd alt, diese können sich mit drei Siegen in drei Spielen aber sehen lassen. Im letzten Spiel vor der Winterpause feierten die FHC-Herren dabei am Sonntag am heimischen Neckarplatt einen 9:1 (4:1)-Kantersieg gegen den 1. Hanauer THC. Nach dem 4:0 gegen Mainz und dem 2:0 in Würzburg, musste das Blink-Team am Sonntag zwar erstmals ein Gegentor zum zwischenzeitlichen 2:1 hinnehmen, aber das konnte der Spitzenreiter der 1. Regionalliga Süd verschmerzen. „Wir waren heute wieder sehr effektiv was die Chancenverwertung angeht. Auch wenn es eine Phase gab wo uns unser Torwart Jakob Ludwig im Spiel hält, war Hanau heute letztlich zu schwach um uns ernsthaft zu gefährden. Nach dem ersten Viertel stand es zunächst nur 2:1, aber mit dem 4:1 zur Halbzeit hatten wir das Spiel letztlich schon für uns entschieden“, befand Blink. Für den FHC war Felix Koßwig dreimal per Strafecke erfolgreich, Moritz Rumstadt und Timm Haase schnürten Doppelpacks und  Ludovico Melideo und Torben Theobald trugen sich beim Kantersieg gegen die Hessen je einmal in die Torschützenliste ein. Dass der FHC als Aufsteiger nun mit fünf Zählern Vorsprung auf die Konkurrenz überwintert freut Basti Blink natürlich, der das Ziel Klassenerhalt aber noch nicht revidieren möchte. „Jetzt gehen wir erst mal in die Pause und danach sehen wir dann weiter“,  bleibt der FHC-Coach bescheiden.

Share