Ergebnisse

FHC-Damen verlieren knapp

FHC-Damen tun sich im Spiel nach vorne schwer – 0:1-Heimniederlage gegen den NHTC

Ein alter Bekannter beim MHC durfte am Sonntag an alter Wirkungsstätte sein gelungenes Ligadebüt als Coach der Zweitligadamen des Nürnberger HTC feiern, denn die FHC-Damen mussten sich dem Ligakonkurrenten aus Franken am Ende in der MHC Arena mit 0:1 (0:0) geschlagen geben. „Unsere Offensive war heute nichts, wenn wir in den gegnerischen Schusskreis gekommen sind waren wir einfach viel zu harmlos. Wir machen keine unserer vier Ecken rein, der NHTC nutzt dagegen seine zweite zum Tor. Mit Julia Felßner haben sie da eine bundesligaerfahrene Schützin, so etwas haben wir eben nicht“, gefiel FHC-Damentrainer Christian Wittler am Sonntag vor allem der offensive Output seiner Mannschaft nicht. „Wenn du das gegnerische Tor nicht in Gefahr bringst dann geht es bestenfalls 0:0 aus“, schien Wittler fast zu ahnen dass der NHTC das bessere Ende in diesem Spiel für sich haben würde, als Julia Felßner in der 51. Minute per Strafecke das einzige Tor der Partie etzielte und dabei Leonie Weißenberger überwand, die am Sonntag gegen die Franken zwischen den Pfosten stand. „Der Sieg am Samstag gegen Obermenzing war sehr wichtig für uns und ein weiterer Heimsieg gegen den NHTC wäre natürlich super gewesen. Jetzt müssen wir unbedingt am kommenden Wochenende bei der HG Nürnberg etwas holen“, weiß Wittler wie eng sich das Rennen um den begehrten fünften Platz in der Zweiten Bundesliga Süd darstellt.

Share