Ergebnisse

FHC-Damen schlagen sich im Derby gegen den TSV achtbar – 0:2-Niederlage zum Restart

Nach fast elf Monaten sah die MHC-Arena am Samstag endlich wieder ein Punktspiel und zum Restart in der Zweiten Liga schlugen sich die gastgebenden FHC-Damen im Derby gegen den TSV Mannheim beim 0:2 (0:1) sehr achtbar.

„Ich war mit der Mannschaft heute sehr zufrieden und habe das entgegen meiner sonstigen Gewohnheit dem Team auch direkt nach dem Spiel sofort gesagt“, zeigte sich FHC-Damencoach Christian Wittler mit dem Auftritt der jungen FHC-Truppe sehr zufrieden. „Ich habe in der Vorbereitung einige Teams gesehen und der TSV Mannheim ist für mich die stärkste Mannschaft der Liga“, weiß Wittler dass der Lokalrivale noch ins Aufstiegsrennen eingreifen will, während bei den FHC-Damen das Ziel Klassenerhalt lautet. So war die Rollenverteilung in diesem Derby klar und der favorisierte TSV siegte am Ende auch verdient.  „Unser Ziel war es defensiv gut zu stehen und zu versuchen aus der gesicherten Abwehr heraus auch selbst vielleicht zur einen oder anderen Chance zu kommen“, sah Wittler wie sich seine Mannschaft an diese Vorgabe hielt und auch von der starken Leistung von Torhüterin Hannah Stern profitierte, die einige gute Tormöglichkeiten der Gäste entschärfte. Nur zweimal musste die junge FHC-Keeperin hinter sich greifen. Alisia Hochstetter erzielte in der 27. Minute das 1:0 für den TSV. In der zweiten Hälfte konnte Stern den Schuss von Tara Duus noch abwehren, aber Violetta Klein setzte den Nachschuss zum 0:2 (42.) ins FHC-Tor. Im Spiel nach vorne taten sich die FHC-Damen nicht leicht, doch im Schlussviertel gab es dann sogar die dreifache Gelegenheit selbst auf die Anzeigetafel zu kommen, die größte Chance hatte dabei die freistehende Hannah Korn in der 55. Minute, deren Schuss aber rechts am Tor vorbei ging.

Tore:
/

0:1 Alisia Hochstetter (27.)
—-
0:2 Violetta Klein (42.)

/

Ecken: 0 / 3 (0)
Zuschauer: 180

Share