News

Die Ära Matthias „Matze“ Becher beim Mannheimer HC endet

Elf Jahre Mannheimer Hockeyclub, ein lange Zeit der fruchtbaren und erfolgreichen Zusammenarbeit geht nun zu Ende. Die größten Erfolge waren unbestritten 2017 die erste Deutsche Feldhockey-Meisterschaft mit den ersten Herren, sowie der dritte Platz in der European Hockey League (EHL) in der Saison 2018/19. Des weiteren stehen aus seiner Zeit die beiden Deutschen Vizemeisterschaften 2017 in der Halle und 2019 auf dem Feld – nach einem denkwürdigen Finale in Krefeld gegen Uhlenhorst Mülheim – zu Buche. Überhaupt war Matthias Becher als kongenialer Co-Trainer an der Seite von Michael McCann maßgeblich daran beteiligt, dass sich die Herrenmannschaft national wie auf europäischer Ebene unter den absoluten Top-Teams etabliert hat. Außerdem gestaltete er federführend die mittlerweile bekannten, beliebten und bestens besuchten Bundesliga-Camps oder das Adidas-Camp. 2009 war der heute 32-Jährige, gebürtige Mannheimer zum MHC gekommen. Er hat ein Master-Studium in Sportmanagement abgeschlossen. Innerhalb des Mannheimer Hockeyclubs hat er sich sukzessive weiterentwickeln können. Begonnen hatte er 2009 als Mitverantwortlicher im weiblichen Nachwuchsbereich, ehe er die männliche Jugend übernahm und schließlich in seiner dritten Saison zu der ersten Herrenmannschaft stieß.

Matthias Becher

Zuvor war Matthias Becher beim Deutschen Hockey-Bund als Bundestrainer und Transfertrainer im männlichen Bereich tätig. Hier gewann er unter anderem 2013 als Co-Trainer mit der U21 die WM in Indien. Ebenso war er zu dieser Zeit Teil des Trainer-Teams, das mit dem A-Kader die Hallen-Europameisterschaft und bei den Olympischen Spielen in Rio die Bronzemedaille errang. Seit Januar 20017 konzentrierte er sich voll und ganz auf seine Aufgaben beim MHC. Nachdem „Mike“ McCann aus familiären Gründen nicht mehr als Cheftrainer der ersten Herrenmannschaft zur Verfügung stand, war einvernehmlich an einem neuen Konzept gearbeitet worden. Seit Juni 2020 gibt es mit Andreu Enrich einen neuen Cheftrainer und mit Peter „Bob“ Maschke einen weiteren Trainer bei den Herren. Zunächst sollte und wollte sich Matthias Becher bis zum Jahresende weiter voll für „seinen MHC“ engagieren. Nun kann er einen folgerichtigen Schritt in seiner Karriere machen, indem er als Geschäftsführer zum Fußball-Oberligisten, dem Traditionsverein der Stuttgarter Kickers wechselt.

Wir bedanken uns herzlich bei Matze für seine hervorragende Arbeit und wünschen ihm für seine neue Herausforderung das Allerbeste. In der MHC-Familie wird ihm immer ein Platz erhalten bleiben.

Dr. med. Martin Wehrle, Frank Lederbach, Lars Kuchenbuch & Peter Lemmen Der Vorstand des MHC

Share