News

Final Four 2020 abgesagt // Final Four 2021 in Mannheim

FINAL FOUR 2020 in Mannheim abgesagt

In einer Arbeitsgruppe aus Vertretern des DHB sowie des Mannheimer HC wurde gemeinschaftlich beschlossen, das für den 23./24. Mai 2020 in Mannheim geplante FINAL-FOUR-Turnier der Damen und Herren um die deutsche Feldhockeymeisterschaft abzusagen.

Grundlage ist der Beschluss der Landesregierung Baden-Württemberg vom 16. März, der wegen der Corona-Krise alle Veranstaltungen untersagt. DHB-Generalsekretär Heiko von Glahn: „Die Vorfreude auf das Final Four war groß und daher ist die Absage schade. Aber aufgrund der aktuellen Lage ist sie folgerichtig. Wir behalten uns vor, abhängig vom möglichen Verlauf der Bundesliga, eine Finalrunde eventuell neu zu planen. Es ist eine sehr nette Geste des Mannheimer HC, dass der Club uns signalisiert hat, mit seinem Orga-Team und der Club-Anlage für dieses mögliche Finale oder Finalturnier zur Verfügung zu stehen.“

Die Arbeitsgruppe Bundesliga, bestehend aus Vertretern des DHB, der BLVV und der Hockeyliga, wird weiter beraten, wie die Saison fortgeführt und sportlich zu Ende gebracht werden kann, wenn die Maßnahmen in der Corona-Krise dies irgendwann ermöglichen sollten.

FINAL FOUR 2021 wird beim Mannheimer HC ausgetragen

Schon jetzt hat sich der Deutsche Hockey-Bund festgelegt, dass das FINAL FOUR der Damen und Herren 2021 beim MHC in Mannheim stattfinden werden.

Pressemitteilung des DHB vom 3. April 2020

Share