News

BL-Vorschau: Spannendes Viertelfinale gegen Rot-Weiss Köln

Um 17 Uhr geht es in der nahezu ausverkauften Irma-Röchling-Halle hoch her, wenn Südmeister Mannheimer HC in der Neuauflage des Endspiels von 2017 in Mülheim Westvize Rot-Weiß Köln mit Strafeckenspezialist Johannes Große empfängt. Anders als bei der 3:4-Niederlage nach Penaltyschießen vor drei Jahren will der MHC vor seinen Fans das bessere Ende für sich behalten. „Die Runde im Süden hat uns großes Selbstvertrauen gegeben. Da war alles dabei – Niederlagen, aus denen wir viel ziehen konnten, souveräne Siege und zuletzt das Last-Minute-Heimspielticket gegen Frankfurt“, freut sich Trainer Matthias Becher „aufs Viertelfinale endlich wieder daheim. Ich hoffe, wir können zeigen, was für eine eingeschworene Hallenmannschaft wir sind und mit unserer Art Hockey zu spielen begeistern.“ Becher hat bei seiner Nominierung die Qual der Wahl, „denn alle in unserem 15er-Kader sind gesund und fit“.

Link zum Livestream MHC-Herren – Rot-Weiss Köln:

Mit einem Sieg in der Regionalliga Süd gegen Eintracht Frankfurt am Sonntag um 11 Uhr in der Irma-Röchling-Halle könnten die Damen des Feudenheimer HC einen weiteren Schritt in Richtung direkter Bundesliga-Wiederaufstieg machen. Allerdings wird der Spitzenreiter gegen die beste Defensive der Liga viel Geduld brauchen. „Wenn wir uns aber ein Beispiel an unserer guten zweiten Halbzeit gegen den SC 80 nehmen und den Willen der zweiten 30 Minuten über das gesamte Spiel zeigen, haben wir wieder gute Chancen, die Punkte bei uns zu behalten“, betont Trainer Christian Wittler, der erneut ohne Rosalie Fayner (Mandelentzündung) auskommen muss.

Deutsche Meisterschaft Viertelfinale
Samstag 17 Uhr: Mannheimer HC – Rot-Weiß Köln (Irma-Röchling-Halle)

Regionalliga Süd Damen
Sonntag 11 Uhr: Feudenheimer HC – Eintracht Frankfurt (Irma-Röchling-Halle)

Share