Ergebnisse

MHC-Damen: 5:4-Heimsieg gegen Rüsselsheim wahrt Chance auf Viertelfinale

5:4-Heimsieg gegen den RRK und MSC-Niederlage beim TSV bringen am kommenden Samstag das „Endspiel“ um Platz zwei!

Isabella Schmidt mit 3 Toren beste Torschützin der Damen.

„Jetzt haben wir am kommenden Samstag ein `Achtelfinale` gegen den MSC“, freute sich MHC-Damencoach Nicklas Benecke, dass der Sonntag genauso lief, wie es die Blau-Weiß-Roten in der Hallenhockey-Bundesliga Süd der Damen benötigten, um am letzten Spieltag im Rennen um Platz zwei und damit im Viertelfinalrennen zu bleiben. Während die MHC-Damen mit einem 5:4 (3:0)-Sieg gegen den Rüsselsheimer RK buchstäblich ihre Hausaufgaben in der Irma-Röchling-Halle machten und damit auch erfolgreich Revanche für die 1:5 Hinspielpleite in der Opelstadt nahmen, unterlagen die MSC-Damen zeitgleich beim TSV Mannheim mit 3:4, was nun am kommenden Samstag um 12 Uhr zum Showdown um Platz zwei zwischen MHC und MSC in der Irma-Röchling-Halle führt. Da die Münchnerinnen vor dem letzten Spieltag auf Platz zwei zwei Zähler mehr auf dem Konto haben als die MHC-Damen, hilft diesen allerdings nur ein Sieg um ins Viertelfinale einzuziehen. Dass das Ergebnis gegen den RRK am Ende noch knapp ausfiel störte Nicklas Benecke dabei nicht allzu sehr. „Die letzten beiden Gegentore bekommen wir durch Strafecken, als wir keine Torhüterin mehr drin hatten, weil auch Rüsselsheim auf sechs Feldspielerinnen gesetzt hat“, war Mara Bentschek für den RRK in der 59. Minute gleich zweimal per Strafecke erfolgreich und stellte den 5:4-Endstand her. Den Grundstein für den MHC-Sieg hatten da allerdings schon Lisa Mayerhöfer (10.), Isabella Schmidt (21. und 27. Strafecke) mit dem 3:0 vor der Pause und Charlotte Gerstenhöfer mit dem 4:0 (32. Strafecke) nach der Pause gelegt. Das 4:1 (43.) durch Celina Hocks konterte Isabella Schmidt mit dem 5:1 (53. Strafecke) in der Schlussphase kam der RRK dann durch Lara Kaltbeitzel (57.) und besagte Mara Bentscheck mit ihrem Doppelschlag noch bis auf 5:4 heran.

Lisa Schneider wieder ein starker Rückhalt für die MHC-Damen.

Mannheimer HC – Rüsselsheimer RK 5:4 (3:0)

Tore:
1:0 Lisa Mayerhöfer (10.)
2:0 Isabella Schmidt (21.)
3:0 Isabella Schmidt (27., KE)
4:0 Charlotte Gerstenhöfer (32., KE)
4:1 Celina Hocks (43.)
5:1 Isabella Schmidt (53., KE)
5:2 Lara Kaltbeitzel (57.)
5:3 Mara-Patricia Bentscheck (59., KE)
5:4 Mara-Patricia Bentscheck (59., KE)
Ecken: 3 (3 Tore) / 6 (2 Tore)
Zuschauer: 300
Schiedsrichter: N. Giannouli / J. Wawersik

MHCtv – Hier das Spiel in voller Länge:

Share