Ergebnisse

FHC-Damen: 1:1 im Topspiel gegen Eintracht Frankfurt

FHC-Damen können ihre Überlegenheit nicht in Tore ummünzen – 1:1-Unentschieden bei Eintracht Frankfurt

Den Abstand auf den ärgsten Verfolger in der 1. Regionalliga Süd konnten die FHC-Damen am Samstag in Frankfurt zwar gleich halten, verpassten beim 1:1 (1:1) bei Eintracht Frankfurt aber im Topspiel die Chance zwei weitere Punkte vom Main mit nach Hause zu nehmen. „Wenn uns vorher jemand gesagt hätte, dass wir in den beiden Auswärtsspielen beim SC Frankfurt 1880 und bei Eintracht Frankfurt zusammen vier Punkte holen, dann wären wir wohl zufrieden gewesen. Nach dem Spiel bei der Eintracht muss man aber sagen, dass wir es  heute geschafft haben keine drei Punkte zu holen. In der ersten Halbzeit hat Frankfurt vier oder fünf Schüsse auf das Tor von Karlotta Lammers abgegeben, in der zweiten Hälfte waren es dann zwei oder drei“, sah der Co-Trainer der FHC-Damen Paul Bonsieb über die 60 Minuten ein klar überlegenes FHC-Team. „Wir hatten viel Ballbesitz machen aber nur ein Tor“, hätte Bonsieb in der Mainmetropole gerne häufiger gejubelt. Der Treffer für den FHC fiel allerdings zu keinem schlechten Zeitpunkt, schließlich hatten die auf Konter ausgerichteten Gastgeberinnen gerade das 1:0 (25.) durch Sanja Brauner erzielt, als zwei Minuten später Carla Stober eine Wiederholungsecke zum 1:1 (27.) für den FHC nutzte.

Share