Ergebnisse

FHC-Herren: 3:2-Sieg in Ulm

FHC-Herren nehmen zum Auftakt der Hallensaison drei Punkte aus Ulm mit – Kleines Aufgebot besteht an der Donau

Gerade mal zehn Feldspieler und einen Torhüter konnte FHC-Herrentrainer Peter Maschke mit nach Ulm nehmen, doch das kleine Feudenheimer Aufgebot zeigte zum Auftakt in die 2. Regionalliga Süd dem gastgebenden SSV Ulm die Zähne und entführte mit einem 3:2 (2:0)-Auswärtssieg alle drei Punkte von der Donau. „Wie schon in den letzten Jahren haben wir auch diesmal zum Saisonauftakt noch mit einigen Ausfällen zu kämpfen. Mit Jan Ole Wulfken, Carl Prieur und Felix Schües hatten wir dabei in Ulm drei Neulinge bei uns mit an Bord und auch wenn wir nur zehn Feldspieler hatten, so haben wir das doch sehr gut gemacht“, lobte Maschke sein Team. „Wir haben in 60 Minuten nur zwei Gegentor bekommen, das kann sich in der Halle sicherlich sehen lassen“, nahm Maschke aber besonders erfreut zur Kenntnis das Jakob Schönfeld die Gäste aus Mannheim in Ulm schon nach fünf Minuten mit 1:0 in Führung schoss. Felix Schües ließ in der 27. Minute seinen Qualitäten aufblitzen, als er auf 2:0 für den FHC stellte. Zwar konnten die Schwaben im zweiten Abschnitt zunächst auf 2:1 verkürzen, doch erneut war es Jakob Schönfeld, der mit dem 3:1 (40.) den Hausherren den Wind aus den Segeln nahm. Der SSV verkürzte zwar noch auf 2:3, „aber letztlich haben wir den Sieg doch recht souverän nach Hause gebracht“, gefiel Maschke die Einstellung der FHC-Herren.

Share