Ergebnisse, News

Jugend-DM: Hockey-Talentescheitern früh

Alle Mannheimer Teams verpassen die DM-Endrunde

Zum ersten Mal seit langer Zeit ist die Quadratestadt mit keinem Jugendteam bei der Endrunde der deutschen Meisterschaft am kommenden Wochenende vertreten. Von sechs angetretenen Mannschaften in insgesamt drei Altersklassen im weiblichen und männlichen Nachwuchsbereich scheiterte eins im Achtelfinale, für fünf bedeutete das Viertelfinale das Ende aller Hoffnungen.

Ganz nahe dran war die Jugend B des Mannheimer HC in Hamburg, die nach einem 4:1 im Achtelfinale über den Steglitzer TK in der Runde der letzten Acht zur Pause gegen Gastgeber UHC Hamburg mit 3:1 führte, aber kurz vor dem Abpfiff noch den 3:3-Ausgleich kassierte. Im folgenden Penalty-Schießen musste sich das Team von Trainer Tobias Jordan mit 7:8 beugen.

Einen ebenso großen Kampf wie die eigene Jugend B lieferte die von Lucas Koch trainierte Jugend A des MHC im Viertelfinale dem Titelverteidiger und Gastgeber Uhlenhorst Mülheim beim 7:8 nach Penaltyschießen. Der MHC wandelte dabei einen 1:3-Halbzeitrückstand in eine zwischenzeitliche 4:3-Führung um, nach dem 4:4-Ausgleich waren die Gastgeber im Shoot-out das glücklichere Team. Tags zuvor hatte sich der MHC im Achtelfinale knapp mit 1:0 gegen den TuS Obermenzing durchgesetzt.

Ohne Chance waren die Knaben A des MHC in Düsseldorf, wo sie im Viertelfinale Titelverteidiger und Gastgeber DHC mit 1:4 unterlagen. Im Achtelfinale hatte es dagegen einen klaren 8:0-Erfolg über den TV Alzey für die Mannschaft des Trainergespanns Basti Blink und Peter Maschke gegeben.

Auch für die Mädchen A des MHC bedeutete das 0:4 gegen Uhlenhorst Mülheim das Viertelfinalaus. Tags zuvor hatte das Team von Trainer Christian Wittler im Achtelfinale Gastgeber ESV München mit 3:0 ausgeschaltet. 

Weil sie nur mit einer Auswechselspielerin antreten konnte, verlor die weibliche Jugend A des MHC in Düsseldorf ihr Viertelfinale gegen Titelverteidiger und Gastgeber DHC mit 1:5. Im Achtelfinale hatte es dagegen einen 17:0-Kantersieg über den HTC Neunkirchen für das Team von Trainer Paul Bonsiep gegeben.

Zwei Minuten fehlten der weiblichen Jugend B des MHC auf eigener Anlage gegen den großen Meisterschaftsfavoriten Uhlenhorst Mülheim zum Viertelfinaleinzug, führten sie bis dahin doch mit 1:0. Der Ausgleich führte ins Penalty-Schießen, das die Ruhrstädterinnen mit 4:3 für sich entschieden. Der abschließende 5:1-Erfolg über den Club an der Alster Hamburg brachte dann aber dem Team von Trainer Andreas Höppner Platz neun.

Share