Ergebnisse

MHC-Herren: Derbysieg – 4:1 beim TSV

Der Derbysieger trägt Blau-Weiß-Rot – MHC-Herren gewinnen beim TSV mit 4:1

Gonzalo Peillat war einmal mehr Garant für den Sieg mit seinen 3 Treffern.

Nach dem gelungenen EHL-Auftritt in Barcelona haben die MHC-Herren am Samstag in der Bundesliga einen wichtigen Erfolg gefeiert, ging doch das Derby beim Lokalrivalen TSV Mannheim letztlich mit 4:1 (1:0) an die Blau-Weiß-Roten. „Gerade in der ersten Halbzeit fand ich dass wir das Spiel dominiert haben. Wenn wir unsere Chancen besser nutzen, dann steht es zur Pause schon höher als nur 1:0. In den ersten fünf sechs Minuten zu Beginn der zweiten Hälfte hatte der TSV dann eine gute Phase und auch als sie den Torhüter rausgenommen haben, haben sie den Druck auf uns erhöht. Wir haben aber bis zum Schluss selbst weiter Druck nach vorne gemacht, das ging uns in den Spielen zuletzt manchmal ein bisschen ab“, freute sich MHC-Coach Michael McCann das sein Team bis zur 60. Minute auf dem TSV-Platz torhungrig blieb und die nötige Entschlossenheit zeigte, um den durchaus engagiert zu Werke gehenden Lokalrivalen zu bezwingen.

Torwart Lukas Stumpf zeigte eine Top-Leistung im Derby.

Dass die MHC-Herren die drei Punkte vom anderen Neckarufer mit ans Neckarplatt nahmen hatten sie dabei auch Olympiasieger Gonzalo Peillat zu verdanken, der gleich drei der vier Treffer erzielte und auch den Treffer von Raphael Hartkopf auflegte. Im ersten Spielviertel ließ Peillat eine Strafecke in der 13. Minute noch ungenutzt, als er knapp rechts am TSV-Tor vorbei zielte. Im zweiten Viertel sollte es dann aber nicht lange dauern, als der ehemalige MHCler Aki Käppeler den in den Schusskreis gespurteten Teo Hinrichs zu Fall brachte. Es gab Siebenmeter für den MHC und den verwandelte Peillat sicher zum 1:0 (18.), TSV-Goalie Alexander Stadler hatte sich für die falsche Ecke entschieden. Noch vor der Halbzeitpause hätte der MHC erhöhen können, aber Lucas Vila zielte knapp am Tor vorbei (27.) und die Schüsse von Guido Barreiros (28.) und Raphael Hartkopf (29.) konnte Stadler entschärfen. Im dritten Viertel bekam dann auch Lukas Stumpf im MHC-Tor etwas mehr zu tun, der in der 41. Minute gegen Philip Schlageter parierte. Schlageter verpasste in der 43. Minute die Möglichkeit zum 1:1-Ausgleich und noch in derselben Minute hieß es Strafecke für den MHC und Gonzalo Peillat erhöhte auf 2:0 (43.). Zu Beginn des Schlussviertels nahm der TSV dann schon Alexander Stadler zugunsten eines weiteren Feldspielers aus dem Tor. Patrick Harris holte in der 53. Minute eine Strafecke für den MHC heraus und da kein Keeper mehr im Tor stand, war es für Gonzalo Peillat nicht so schwer mit seinem dritten Streich des Tages auf 3:0 (53.) für den MHC zu stellen. Der TSV konnte durch Philip Schlageter auf 3:1 (57. Strafecke) verkürzen und nahm erneut Stadler aus dem Tor. Sekunden vor Schluss bediente dabei Peillat Raphael Hartkopf, der im Schusskreis seinen Schläger hinein hielt und der Endstand zum 4:1 (60.) war perfekt. Dem Derbysieg am Samstag soll nun am Sonntag (14.30 Uhr) in der MHC Arena ein Heimsieg gegen den Großflottbeker THGC folgen.

Die MHC-Herren: Derbysieger!

TSV Mannheim – Mannheimer HC 1:4 (0:1)

Tore:
0:1 Gonzalo Peillat (18., 7m)
0:2 Gonzalo Peillat (43., KE)
0:3 Gonzalo Peillat (53., KE)
1:3 Philip Schlageter (57., KE)
1:4 Raphael Hartkopf (60.)

Ecken: 5 (1 Tor) / 5 (2 Tore)
Zuschauer: 600
Grüne Karten: Aki Käppeler, TSVMH (Unsportlichkeit)
Tino Nguyen Luong, MHC (Unsportlichkeit)
Patrick Harris, MHC (Unsportlichkeit)
Schiedsrichter: J. Berneth / B. Göntgen

Share

Leave a Reply