Ergebnisse

FHC-Herren: Nach 2:0-Heimsieg gegen Darmstadt in die Winterpause

Die FHC-Herren überwintern in der 1. Regionalliga Süd mit neun Punkten – 2:0-Heimsieg gegen TEC Darmstadt

„Eigentlich wollten wir ja ein bis vier Punkte holen, bevor es in die Pause geht“, kann FHC-Herrencoach Peter Maschke die Abweichung seiner Mannschaft von diesem Zwischenziel allerdings überaus gut verkraften, denn mit dem 2:0 (1:0)-Heimsieg über TEC Darmstadt verbuchte der Aufsteiger in die 1. Regionalliga Süd schon die Punkte sieben, acht und neun und darf damit in der Dritten Liga mit neun Zählern auf der Habenseite überwintern. Komplett in den Winterschlaf verfallen die FHC-Herren allerdings nicht, steht doch ab dem 16. November schon die Hallenrunde in der 2. Regionalliga Süd auf dem Programm. Am Tag der Deutschen Einheit feierten die Feudenheimer aber im Feld erst einmal den dritten Heimsieg in Folge. Während Maschke die erste Hälfte im Spiel gegen Darmstadt eher noch als ausgeglichen empfand, vor allem weil die Gäste durchaus auch ihre Anteile am Spiel hatten, ging der Sieg für den FHC-Trainer aufgrund der zweiten 30 Minuten allerdings voll in Ordnung. „In der zweiten Halbzeit haben wir gerade defensiv viel besser agiert und haben bis auf deren Strafecke kurz vor Schluss in der 55. Minute keine Darmstädter Chance mehr zugelassen“, analysierte Maschke. Für die frühe Führung des FHC sorgte Felix Koßwig bereits in der 4. Minute, als er nicht zum ersten Mal in dieser Saison eine Strafecke ins gegnerische Gehäuse zimmerte. Eine weitere Ecke drei Minuten später konnten die FHC-Herren aber nicht nutzen. Im dritten Spielviertel legte dann Ludovico Melideo das 2:0 (37.) nach. In der 50. Minute bot sich den Hausherren dann sogar mit einer Strafecke noch die Chance auf das 3:0, aber diese Gelegenheit ließen die Feudenheimer aus.

Share