Ergebnisse

FHC-Damen: Zum Abschluss 0:0 in Frankfurt

Ein Tor fehlt letztendlich zu Platz drei – Trotz klarer Überlegenheit gelingt den FHC-Damen in Frankfurt beim 0:0 kein Tor

“Wenn man sich die anderen Ergebnisse betrachtet, dann hätte es heute schon ein 1:0 für Platz drei gereicht, da hat uns also eigentlich nur ein Tor gefehlt. Stattdessen sind wir durch das 0:0 in Frankfurt sogar noch auf Platz fünf abgerutscht. Das ärgert uns natürlich schon”, bekannte Paul Bonsiep der Co-Trainer der FHC-Damen unumwunden, dass man die Zweitligasaison schon ganz gerne auf Rang drei und nicht auf Rang fünf beendet hätte. Obwohl die FHC-Damen weiterhin auf U 21-Nationalspielerin Naomi Heyn (Zerrung) verzichten mussten, die bis zur U 21 EM im Juli in Valencia wieder fit sein will, wäre ein Sieg beim Absteiger Eintracht Frankfurt am Sonntag für die FHC-Damen durchaus möglich gewesen. “Ich glaube wir hatten in der laufenden Saison in keinem Spiel so viele Torchancen wie in diesem, aber die Torhüterin der Eintracht hat einfach alles gehalten”, bedauerte Bonsiep. Strafecken hatten beiden Teams nur jeweils zwei, wobei die Gastgeberinnen vom Main gerade mal bei einer Ecke und im Spiel bei einer Torchance Torgefahr vor dem FHC-Kasten herauf beschworen. “Das Resultat heute ist wieder eine Erfahrung für unsere junge Mannschaft, aus der wir lernen müssen”, befand der Co-Trainer der FHC-Damen.  

Share