Ergebnisse

FHC-Herren: 1:0-Sieg im Kurpfalzderby bringt die Tabellenspitze

Paul von der Osten-Sacken schießt die FHC-Herren mit seinem Tor an die Spitze – 1:0-Heimsieg im Kurpfalzderby gegen den HCH

„Wir sind heute auf der letzten Rille Tabellenführer geworden, die jetzt anstehende Pause tut uns schon ganz gut“, nahm FHC-Herrentrainer Peter Maschke die Übernahme der Tabellenführung in der Zweiten Regionalliga Süd Gruppe Ost am Sonntag wohlwollend zur Kenntnis. Mit einem 1:0 (0:0)-Heimsieg im Kurpfalzderby gegen den HC Heidelberg grüßen die FHC-Herren nun erst einmal bis zum 29. Juni von der Tabellenspitze, denn erst dann nimmt die Ostgruppe wieder den Spielbetrieb auf, wobei es dann gleich zum Vereinsderby gegen oder genauer gesagt beim MHC 2 (29. Juni, 17 Uhr) kommt.

„In der ersten Halbzeit waren wir bei Kontern anfällig, da hatte der HCH schon ein Chancenplus“, wusste Maschke dass sich die FHC-Herren nach den ersten 35 Minuten durchaus bei Torwart Vincent Grimmer bedanken durften, dass die Gäste aus Heidelberg nicht in Führung lagen. So machte Grimmer in der 12. Minute gleich zweimal die mögliche HCH-Führung zunichte, als er zunächst gegen Till Rostalski hielt und auch den Nachschuss von Jonas Lorenz glänzend parierte. Auch in der 14. Minute konnte Rostalski Grimmer nicht überwinden. Die beste Chance der FHC-Herren in Halbzeit eins selbst mit 1:0 in Führung zu gehen, hatte Felix Koßwig, der bei einer Strafecke in der 20. Minute Pech hatte, als sein Schuss nur die Querlatte des HCH-Tores traf. Auch Moritz Rumstadt hatte kein Glück, als er in der 27. Minute den Heidelberger Kasten verfehlte. „In der zweiten Halbzeit haben wir deutlich besser gespielt und am Ende, wenn auch knapp, dann doch letztlich auch verdient gewonnen“, sah Peter Maschke in der 43. Minute die spielentscheidende Situation, als sich Tim Ehret schön durchsetzte und HCH-Torwart Jonas Castor diesen Schuss noch parieren konnte. Paul von der Osten-Sacken war allerdings mit dem Nachschuss zur Stelle und ließ den FHC über das letztlich entscheidende 1:0 jubeln. 

Share