Ergebnisse

FHC-Herren: Nach 4:1-Sieg gegen Böblingen wartet die Tabellenführung

FHC-Herren rücken vor dem Sonntagsheimspiel gegen den HCH auf Platz zwei vor – 4:1-Heimsieg gegen den SV Böblingen

In der Zweiten Regionalliga Süd Gruppe Ost sind die Herren des Feudenheimer HC gerade dabei die Tabelle gerade zu rücken und das nicht nur was die Anzahl der ausgetragenen Spiele angeht. So kletterten die FHC-Herren am Samstag durch einen 4:1 (1:0)-Heimsieg gegen den SV Böblingen vor dem Heimspiel gegen den HC Heidelberg am Sonntag (13 Uhr) auf den zweiten Rang nach vorne. Gegen die personell geschwächten Gäste aus Schwaben, die mit Christopher Groß auf ihren Abwehrchef und besten Strafeckenschützen verzichten mussten, legten die Truppe von FHC-Trainer Peter Maschke selbst eine gute Eckenquote an den Tag, denn letztlich landeten vier von insgesamt sieben Feudenheimer Strafecken im Böblinger Tor. „In der ersten Halbzeit haben wir uns noch recht schwer getan. Böblingen stand gut in der Defensive“, fand FHC-Spieler Paul Bonsiep, der allerdings bereits nach fünf Minuten jubeln durfte, als Felix Koßwig eine Strafecke zum frühen 1:0 ins SVB-Tor beförderte. Die knappe Führung war aber kurz nach Beginn der zweiten 35 Minuten schon wieder dahin, als die Schwaben zum 1:1-Ausgleich (40.) kamen. FHC-Kapitän Benedict Krieger beantwortete diesen Treffer allerdings rasch mit dem 2:1 (44. Strafecke). „Danach wurde es unnötigerweise etwas unruhig im Spiel, aber mit den beiden Toren zum 3:1 und 4:1 haben wir dann das Spiel letztlich doch verdient für uns entschieden“, durfte Bonsiep zunächst bejubeln, wie Tim Ehret einen Eckennachschuss zum 3:1 (56.) versenkte, ehe erneut Felix Koßwig mit einer verwandelten Strafecke zum 4:1 (69.) endgültig den Deckel auf diese Regionalligapartie machte.  Mit einem Derbysieg am Sonntag gegen den HCH, würden die FHC-Herren in der Tabelle Platz eins übernehmen, also um 13 Uhr aufs MHC-Gelände kommen und die Daumen drücken!  

Share