Ergebnisse

MHC-Herren: Ernüchterndes 1:1-Unentschieden gegen den UHC Hamburg

Remis gegen den UHC Hamburg schmerzt die MHC-Herren – Kleiner Rückschlag im Rennen um die vier Top-Plätze

Gonzalo Peillat im Zweikampf.

Eigentlich wären die MHC-Herren an ihrem ersten Spielwochenende nach der Winterpause dem Ziel erneute Final Four-Teilnahme gerne ein Stück näher gekommen und nach der 3:4-Heimniederlage gegen den Tabellenführer Rot-Weiss Köln am Samstag, wäre dieser Plan mit einem Heimsieg gegen den Verfolger UHC Hamburg immer noch umzusetzen gewesen. Am Ende des Spiels gegen die Hanseaten stand aber nur ein 1:1 (0:1) auf der Anzeigetafel in der MHC Arena.

Jean Danneberg mit seinem Bundesligadebut.

Ein Resultat das MHC-Trainer Michael McCann nicht wirklich erfreute. „Dieses Unentschieden schmerzt uns schon“, wusste der Australier dass die Punkteteilung mit dem UHC schon ein kleiner Rückschlag um einen Platz im Final Four war. So konnten die MHC-Herren in der Bundesligatabelle mit 29 Punkten den UHC Hamburg (28 Punkte) und den Harvestehuder THC (27 Punkte) zwar weiter hinter sich lassen, die beiden Teams aus der Hansestadt haben aber noch ein Spiel weniger ausgetragen, als die Blau-Weiß-Roten. Weiterhin ohne Philipp Huber und auch Paul Zmyslony mussten die MHC-Herren am Sonntag gegen den UHC ran. „Auch Patrick Harris hat uns leider verletzt gefehlt“, musste McCann auch noch auf den US-Boy verzichten. Im MHC-Tor kam dagegen Youngster Jean Danneberg zu seinem Bundesligadebüt. „Er hat seinen Job gut gemacht“, befand McCann, der die Offensivanteile im Spiel allerdings als klar verteilt ansah. „Der UHC hat drei Chancen im Spiel und wir mehr als fünfzehn“, vermisste der Australier bei seinem Team die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor, die den MHC besonders in der Meistersaison 2016/2017 auszeichnete. „Dahin müssen wir wieder zurückkommen“, durfte McCann nur den 1:1-Ausgleich durch Luis Holste in der 37. Minute bejubeln. Während die MHC-Herren selbst keine Strafecke zuließen, konnten sie keine ihrer vier eigenen verwandeln. Der UHC zeigte sich dagegen wieder einmal als sehr effektiv, als er in der 15. Minute mit 1:0 in Führung ging. „Eigentlich ist das nur eine Halbchance, aber wie sie denn dann reinmachen ist Weltklasse“, zollte MCCann dem Treffer von Julius Schmid höchste Anerkennung.

Mannheimer HC – UHC Hamburg 1:1 (0:1)

Tore:
0:1 Julius Schmid (15.)
1:1 Luis Holste (37.)

Ecken: 5 (0 Tore) / 0 (0 Tore)
Zuschauer: 300
Grüne Karten: Teo Hinrichs, MHC (Foulspiel)
Timm Haase, MHC (ständiges Reklamieren)
Danny Nguyen Luong, MHC (Foulspiel)
Julius Schmid, UHC (Foulspiel)
Michael Bremner, UHC (Foulspiel)
Gelbe Karten: Christopher Held, MHC (ständiges Reklamieren)
Gavin Byers, UHC (Foulspiel)
Schiedsrichter: A.Sehrt / D.Neideck

MHC TV zeigt das Spiel in voller Länge:

Share