Ergebnisse

MHC-Herren: 10:3-Kantersieg gegen Frankfurt

MHC-Herren landen im letzten Heimspiel der Saison einen Kantersieg – 10:3 gegen den SC Frankfurt 1880

Vor dem Lokalderby am Sonntag (12 Uhr) beim TSVMH zeigten sich die MHC-Herren am Samstag im letzten Heimspiel der Hallensaison in Torlaune und besiegten den SC Frankfurt 1880 deutlich mit 10:3 (4:2). “Die Jungs haben heute viel selbstständig lösen müssen und das haben sie sehr gut gemacht. Wir haben vor dem Spiel gegen den SC 80 bewusst auf ein Videostudium verzichtet und man muss sagen, dass wir heute unsere beste Saisonleistung gegen eine Raumdeckung gezeigt haben”, zeigte sich MHC-Coach Matthias Becher mit dem letzten Heimspiel der Blau-Weiß-Roten sehr zufrieden. Dabei erwischten die Gäste aus der Mainmetropole zunächst einen Blitzstart ins Spiel, als Marc-Andre Sawall nach wenigen Sekunden das 1:0 (1.) für den SC 80 erzielte. Die Hessen legten sogar das 0:2 (7.) durch Anton-Schmidt Opper nach. “Wir haben dann eine Auszeit genommen, denn es war allen klar, dass es so nicht weitergehen kann und wir haben dann gut reagiert und das 0:2 letztlich in ein 10:2 verwandelt, bis wir dann am Schluss noch ein Gegentor bekommen haben”, durfte sich Matthias Becher schon in Hälfte eins darüber freuen, dass Felix Schües zunächst mit einem Doppelschlag (19. und 25. Strafecke) den 2:2-Ausgleich besorgte und Jossip Anzeneder (28.) und Linus Müller (30.) für eine 4:2-Pausenführung sorgten. In Hälfte zwei schraubten dann Patrick Harris (33.), erneut Felix Schües (38.), Paul Zmyslony (41. Strafecke), Jan-Philipp Fischer (50.), erneut Zmyslony (54. Strafecke) und Felix Schües mit seinem vierten Tor des Tages (57.) das Ergebnis auf 10:2 für die Hausherren. Dass den Gästen in Person von Patrick Heller (60.) der Schlusspunkt vorbehalten blieb, schmerzte da nicht wirklich. “Jetzt freuen wir uns morgen auf das Derby, das wird zum Saisonabschluss noch einmal ein tolles Spiel”, blickte Becher schon auf den morgigen Sonntag.      

Share