News

BL-Vorschau: Vorletzter Doppelspieltag stellt die Weichen Richtung Viertelfinale

In gerade einmal sechs Wochen wird die laufende Saison in der Hallenhockey-Bundesliga abgewickelt, und daher geht am Wochenende auch bereits der vorletzte Doppelspieltag über die Bühne. Dabei könnte bei den Herren am Samstag bereits eine Vorentscheidung in Sachen Viertelfinale fallen, wenn der ungeschlagene Spitzenreiter Münchner SC den fünf Zähler zurückliegenden Mannheimer HC empfängt. „Wir sind in der glücklichen Situation, noch alles in eigener Hand zu haben. Dazu ist ein Sieg allerdings ein Muss“, ist Trainer Matthias Becher „sehr zuversichtlich, dass wir das schaffen. Man spürt förmlich, dass die Jungs wissen, dass es um alles geht, und ich weiß, dass wir bei solchen Spielen immer noch einmal ein paar Prozentpunkte besser werden. Wir wollen dann auch am Sonntag in Stuttgart gewinnen, um bis zum Schluss um einen der beiden Viertelfinalplätze zu spielen“.

Vier Spiele vor dem Ende der Gruppenphase wartet Neuling Feudenheim immer noch auf die ersten Zähler, vielleicht gelingen die ja am Sonntag um 16 Uhr in der Irma-Röchling-Halle gegen den Rüsselsheimer RK. Gegen die Hessinnen war das Team des Trainergespanns Christian Wittler und Peter Lemmen im Hinspiel beim 2:3 nahe an einem Unentschieden. „Die Vorzeichen sind klar, es muss gepunktet werden“, hat dabei Lemmen eher die Partie gegen Rüsselsheim als die beim TSV im Visier. Immerhin kann der Aufsteiger erstmals auf den kompletten Kader zurückgreifen.

Gleich zweimal muss der Tabellenzweite MHC auswärts antreten und will sowohl beim Rüsselsheimer RK als auch beim Münchner SC die volle Ernte einfahren. „Sechs Punkte sind das klare Ziel. Wir können erstmals in Bestbesetzung antreten, da unsere Nationalspielerinnen Nike Lorenz und Cécile Pieper von ihrem Studienaufenthalt aus den USA zurück sind. Für uns geht es jetzt darum, in den nächsten knapp vier Wochen möglichst schnell eine eingespielte Mannschaft zu formen und unsere Topform zu erreichen“, blickt Trainer Philipp Stahr schon einmal in Richtung Viertelfinale.

1.Bundesliga (Herren)

Samstag
14 Uhr: Münchner SC– Mannheimer HC
Sonntag
12 Uhr: Stuttgarter Kickers – Mannheimer HC

Bundesliga (Damen)

Samstag
14 Uhr: Rüsselsheimer RK – Mannheimer HC
16 Uhr: TSV Mannheim – Feudenheimer HC
Sonntag
14 Uhr: Münchner SC – Mannheimer HC
16 Uhr: Feudenheimer HC – Rüsselsheimer RK

Aus der Rhein-Neckar-Zeitung.

Share