Ergebnisse

MHC-Herren: 6:6 in Nürnberg – drittes Unentschieden der Saison

MHC- und NHTC-Herren teilen erneut die Punkte – 4:1-Führung reicht nicht zum Sieg

„Wenn man das gesamte Spiel nimmt, ist das Unentschieden heute sicher kein ungerechtes Ergebnis, aber wenn man sich betrachtet, dass wir schon mit 4:1 geführt haben, dann sind das heute zwei verlorene Punkte. Leider ist es uns nicht gelungen nach dem 4:1 so weiterzuspielen, wie bis zu diesem Zeitpunkt. Mit einem Sieg hier in Nürnberg hätten wir schon einen Schritt in Richtung Viertelfinale machen können, aber so bleibt jetzt alles noch offen“, durfte MHC-Coach Matthias Becher gerade mit der ersten Hälfte in Franken noch sehr zufrieden sein. So erwischten die MHC-Herren einen Blitzstart in die Begegnung, als zunächst Patrick Harris das 0:1 (2.) markierte und Timm Haase rasch das 0:2 (3.) folgen ließ. Das NHTC-Kapitän Frederic Wolff eine Strafecke zum 1:2 (12.) nutzte, schien die Mannheimer nicht weiter zu stören, denn Paul Zmyslony (22. Strafecke) und Felix Schües (24.) schossen ein 4:1 für den MHC heraus. Noch vor der Pause verkürzte Christopher Wesley für den NHTC allerdings auf 2:4 (29.). Wesley war nun offensichtlich auf den Geschmack gekommen und legte kurz nach Wiederbeginn auch das 3:4 (31.) nach. Luis Holste schien mit dem 3:5 (38.) die Dinge für den MHC wieder gerade zu biegen, doch erneut Frederic Wolff (40.) und Dario Benke (44.) nutzten Strafecken für Nürnberg um auf 5:5 zu stellen. Die drei Punkte schienen dennoch wieder möglich, als Patrick Harris den MHC mit 6:5 (55.) in Führung brachte, aber mit seinem dritten Treffer der Partie antworte Frederic Wolff rasch mit dem 6:6-Ausgleich (56. Strafecke). Durch den Münchner 9:2-Erfolg über Stuttgart gehen die MHC-Herren nun am kommenden Donnerstag (20 Uhr, Irma-Röchling-Halle) als Dritter ins Lokalderby gegen den zweitplatzierten TSVMH.

Share