Ergebnisse

BL-Vorschau: MHC-Herren warten auf ersten Heimsieg

Hallenhockey-Bundesliga: Mannheimer HC erwartet morgen den Aufsteiger Stuttgarter Kickers

Bei den ersten beiden Heimspielen der Hallenhockey-Bundesliga kam der Mannheimer HC jeweils nicht über ein Unentschieden hinaus, am Samstag um 14 Uhr soll gegen den Aufsteiger Stuttgarter Kickers der erste Dreier her. Trainer Matthias Becher setzt dabei „den vollen Fokus” auf das Spiel gegen das bisher punktlose Schlusslicht, „um uns eine gute Ausgangsposition für die Partie am Sonntag beim Spitzenreiter Nürnberger HTC zu erarbeiten”. Bis auf Nationalspieler Teo Hinrichs hat Becher alle Mann an Bord und will dabei „auf die gute Defensive und die Leidenschaft vom Vorwochenende aufbauen”.

„Sechs Punkte sind unser Ziel, aber wir haben aktuell noch einige Baustellen, an denen wir arbeiten müssen. Man merkt, dass wir einige neue Spielerinnen haben und noch nicht so eingespielt sind wie in den Jahren zuvor”, betont der Coach des Südliga-Favoriten MHC, Philipp Stahr, vor den Heimbegegnungen am Samstag um 16 Uhr zuhause gegen den Nürnberger HTC und am Sonntag um 16 Uhr gegen den Rüsselsheimer RK. Gegen den NHTC sei ein Erfolg Pflichtaufgabe, „der RRK ist dieser Saison mit Sicherheit individuell stärker besetzt als in den letzten Jahren und gehört mit uns und dem TSV zu den drei Teams, die am Ende um die Playoffs spielen werden”.

Zwar hat das Lob des jeweiligen Gegners das Trainergespann des Aufsteigers Feudenheimer HC, Christian Wittler und Peter Lemmen, gefreut, doch wertvoller wären natürlich Punkte, und die sind auch am Doppelwochenende trotz kompletten Kaders sicherlich schwer zu ergattern. „Wir sind in den Spielen beim Münchner SC und zuhause im Lokalderby gegen den TSV Außenseiter, und müssen, um erfolgreich zu werden, uns an das Tempo in der ersten Liga gewöhnen und auch torgefährlicher werden”, weiß Lemmen.

Bundesliga Herren
Samstag, 8.12.
14 Uhr: Mannheimer HC – Stuttgarter Kickers

Sonntag, 9.12.
14 Uhr: Nürnberger HTC – Mannheimer HC

Bundesliga Damen
Samstag, 8.12.
14 Uhr: Münchner SC – Feudenheimer HC,
16 Uhr: Mannheimer HC – Nürnberger HTC

Sonntag, 9.12.
14 Uhr: Feudenheimer HC – TSV Mannheim,
16 Uhr: Mannheimer HC – Rüsselsheimer RK

Share