Ergebnisse

FHC-Herren: 3:6-Auftaktniederlage in Stuttgart

FHC-Herren starten unter keinen guten Vorzeichen nach Stuttgart und verlieren zum Oberligaauftakt

„Wir hatten schon bei der Anreise nach Stuttgart Pech, da sind drei Jungs von uns in der Vollsperrung der A 8 gelandet, die sind dann wieder nach Mannheim umgedreht“, berichtet FHC-Coach Lucas Koch dass die Vorzeichen zum Auftakt in die Hallenhockey-Oberliga Baden-Württemberg am Samstag nicht eben die besten waren. „Damit hatten wir nur zwei Wechselspieler zur Verfügung und man hat gemerkt dass uns sowohl in der Defensive als auch in der Offensive die Möglichkeit stärker wechseln zu können doch sehr gefehlt hat. Trotzdem ist es uns gelungen die ersten 14 Minuten ohne Gegentor zu überstehen“, musste Koch dann aber miterleben wie die Hausherren aus Stuttgart bis zur Pause auf 5:0 davon zogen. In Hälfte zwei entwickelte die kleine FHC-Schar aber Kampfgeist und verkürzte zunächst auf 5:1. Der HTC Stuttgarter Kickers II antwortete mit dem 6:1, doch die beiden letzten Treffer der Begegnung zum 6:3 (5:0)-Endstand markierte der FHC.. Philipp Hilbig (2) und Yannick Metz trafen für die Mannheimer. Trotz der Auftaktniederlage behalten die FHC-Herren das Ziel Aufstieg weiter im Blick.. „Stuttgart wird in der Runde sicherlich auch noch Punkte lassen und für uns gilt es nun am kommenden Samstag (18 Uhr) unser Heimspiel gegen den HC Heidelberg zu gewinnen. Personell werden wir dann garantiert besser aufgestellt sein, als heute“, richtet Lucas Koch den Blick schon auf das Derby am 24. November.

Share