News

BL-Vorschau: Die MHC-Spieler treffen auf alte Kumpel

Wiedersehen mit einem alten Bekannten: Tomas Prochazka

Hockey-Bundesliga: Polo Hamburg kommt mit Witthaus, Garst, Bartels, Müller und Prochazka

Sechs Siege und zwei Unentschieden sind eine beeindruckende Bilanz des Mannheimer HC in der Hockey-Bundesliga. Das Team von Trainer Michael McCann will auch nach diesem Wochenende, an dem mit Aufsteiger Polo Club und dem Club an der Alster zwei Hamburger Vereine am Feudenheimer Neckarkanal gastieren, ungeschlagen sein. „Das sind Spiele gegen offensiv-starke Teams, mit denen wir uns nach erfolgreichem Verlauf von der Konkurrenz absetzen könnten“, geht der australische Coach des Tabellenzweiten mit Zuversicht in die Begegnungen. In der Partie gegen den überraschend drittplatzierten Neuling Polo trifft der MHC, bei dem Nationalverteidiger Philipp Huber voraussichtlich wieder dabei sein wird, auf alte Bekannte. Denn Trainer Matthias Witthaus, Torhüter Niklas Garst, Jan-Hendrik Bartels, Luca Müller und Tomas Prochazka haben schon das Trikot der Mannheimer getragen.

Bei den Damen beschert der Spielplan am Samstag das immer reizvolle Lokalderby. Beide Trainer, Philipp Stahr (MHC) und Carsten Müller (TSV), freuen sich auf die Begegnung, in die der MHC nicht nur wegen seines Heimrechts, sondern auch nach dem Saisonverlauf als Favorit geht. „Wir wollen am Wochenende unbedingt sechs Punkte holen, damit wir im Rennen um das Final Four nicht ins Hintertreffen geraten“, setzt Stahr sein Team, das auf Emma Förter und Alicia Magaz verzichten muss, vor dem Derby und der Partie am Sonntag bei der jungen und starken Mannschaft von Uhlenhorst Mülheim bewusst unter Druck.

Nach zwei punktlosen Auswärtsspielen haben die Damen des Feudenheimer HC zweimal Heimrecht. Der schwerere
Gegner ist die junge und spielstarke Mannschaft des TuS Obermenzing. „Am Sonntag müssen wir gegen Eintracht
Frankfurt gewinnen, um Anschluss nach oben zu bekommen“, betont Trainer Peter Lemmen vor dem Duell der beiden punktlosen Teams.

 

Sonntag nach dem Bundesligaspiel: erstmals “Bundesliga-Pub”

Bundesliga Herren

Samstag, 17 Uhr: Mannheimer HC – Polo Club Hamburg

Sonntag, 14.30 Uhr: Mannheimer HC – Club an der Alster Hamburg

 

Bundesliga Damen

Samstag, 14 Uhr: Mannheimer HC – TSV Mannheim

Sonntag, 14 Uhr: Uhlenhorst Mülheim – Mannheimer HC

 

2. Bundesliga Damen

Samstag, 13.30 Uhr: Feudenheimer HC – TuS Obermenzing

Sonntag, 12 Uhr: Feudenheimer HC – Eintracht Frankfurt

Share