Ergebnisse

FHC-Damen: Deutliche Niederlage beim Aufstiegsfavoriten Rüsselsheim

FHC-Damen halten das Spiel nur eine Halbzeit offen

Eigentlich ist ja die Defensive das Prunkstück der FHC-Damen, am Samstag in Rüsselsheim galt dies aber letztlich nur für die erste Spielhälfte, denn beim großen Aufstiegsfavoriten Rüsselsheimer RK setzte es für die Damen aus Feudenheim in Liga zwei am Ende eine deutliche 2:7 (2:2)-Auswärtsniederlage. Bis zum 3:2 für den RRK haben wir eigentlich gut mit gehalten, danach haben wir alles riskiert, denn ob du hier dann am Ende mit 2:4 oder 2:6 verlierst spielt dann auch keine Rolle mehr. Trotzdem haben wir hinten dann viel zu offen agiert und viel zu rasch die Gegentore bekommen“, war für FHC-Coach Peter Lemmen der Treffer zum 4:2 letztlich ausschlaggebend für den Heimsieg der Hessen. Obwohl insgesamt neun Tore in der Begegnung fielen, entstammte keines davon einer Strafecke! Die FHC-Damen gerieten durch einen Doppelschlag von Celina Hocks (4. und 8.) rasch mit 0:2 in Rückstand, aber die Gäste vom Neckarplatt schlugen in Person von Nadine Bleck (13.) und Carolin Schmid (23.) noch vor der Pause zum 2:2 zurück. „Direkt nach der Halbzeit haben wir dann gleich das nächste Gegentor bekommen“, bedauerte Lemmen, dass die FHC-Damen in der 32. Minute durch Petra Ankenbrand den erneuten Rückstand hinnehmen mussten. Ikumi Yamaguchi legte kurz vor Ende des dritten Spielviertels das 4:2 (44.) für den RRK nach und zu Beginn des Schlussviertels war dann die FHC-Abwehr zu löchrig, als Petra Ankenbrand in der 46., 48. und 49. Minute einen Dreierpack für den RRK nachlegte. „Es war heute trotz des klaren Ergebnisses nicht alles schlecht und das Positive müssen wir in die nächsten Aufgaben mitnehmen. Das Spiel in Rüsselsheim war nicht das dass wir gewinnen müssen um in der Liga zu bleiben“, blickte Lemmen schon auf die nächsten Aufgaben voraus.

 

Rüsselsheimer RK – Feudenheimer HC 7:2 (2:2)

Tore:
1:0 Celina Hocks (4.)
2:0 Celina Hocks (8.)
2:1 Nadine Blech (13.)
2:2 Carolin Schmid (23.)
—————————–
3:2 Petra Ankenbrand (32.)
4:2 Ikuma Yamaguchi (44.)
5:2 Petra Ankenbrand (46.)
6:2 Petra Ankenbrand (48.)
7:2 Petra Ankenbrand (49.)

E: 1 (0) / 0
Grün: 1/0
Z: 100
Schiedsrichter: L.Horn | N.Giannouli

Share