News

Bundesliga-Vorschau: Spitzenspiel am Samstag in Köln

Szene aus dem DM-Finale 2017: Jan-Philipp Fischer im Zweikampf

Erneut steht in der Hockey-Bundesliga ein Doppelspieltag an, da kommt es am Samstag zum Spitzenspiel zwischen Tabellenführer Rot-Weiß Köln und seinem Verfolger Mannheimer HC. „Wir spielen gegen die Nummer eins in Deutschland und werden sehen, wo wir leistungsmäßig gegen den Besten stehen“, sagt Trainer Michael McCann und hofft, dass Stammtorhüter Lukas Stumpf und Nationalverteidiger Philipp Huber wieder einsatzfähig sind. Einen Tag später sind beim Vorletzten Düsseldorfer HC drei Punkte „ein Muss, wenn wir erneut erneut das Final Four erreichen wollen“.

Auch bei den Damen trifft der MHC auf starke Kontrahenten. Am Samstag gastiert der Tabellenzweite beim Vierten Rot-Weiß Köln, der zuletzt beim Düsseldorfer HC die erste Saisonniederlage (1:3) einstecken musste, am Sonntag muss das Team von Trainer Philipp Stahr beim punktgleichen Dritten Düsseldorf ran. „Es werden zwei Spiele auf Augenhöhe, und wir werden unser bestes Hockey spielen müssen, um Punkte mitzunehmen“, sagt der Coach, der bis auf die verletzten Emma Förter und Alicia Magaz mit seinem bestem Aufgebot antreten kann.

Erneut auswärts antreten muss in der 2. Bundesliga der Damen der Feudenheimer HC, bei Titelfavorit Rüsselsheimer RK werden aber am Samstag die Trauben hochhängen. Bis auf Stammtorhüterin Nadine Stelter können Peter Lemmen und Christian Wittler erstmals auf den kompletten Kader zurückgreifen. „Wenn wir es schaffen sollten, erneut als Team aufzutreten, sind wir konkurrenzfähig“, sagt Lemmen.

von Leo Heinz (Rhein-Neckar-Zeitung)

 

Bundesliga Herren

Samstag 16 Uhr, Rot-Weiß Köln – Mannheimer HC

Sonntag 14 Uhr, Düsseldorfer HC – Mannheimer HC

 

Bundesliga Damen

Samstag 14 Uhr, Rot-Weiß Köln –Mannheimer HC

Sonntag 16 Uhr, Düsseldorfer HC – Mannheimer HC

 

2. Bundesliga Damen

Samstag 16 Uhr: Rüsselsheimer RK – Feudenheimer HC.

Share