Ergebnisse

MHC-Herren: Zwei Siege im Westen

Der MHC-Express nimmt im Westen weiter Fahrt auf – Sieg beim Meister als kleine Revanche

„Zuerst in Krefeld zu gewinnen, wo wir ja im Juni das DM-Halbfinale verloren haben und dann am Sonntag bei dem Team zu gewinnen, das uns in diesem Halbfinale geschlagen hat, das fühlte sich schon richtig gut an“, räumte MHC-Spieler Tino Nguyen ein, dass sich der 3:1 (2:1)-Sieg am Samstag beim Crefelder HTC und der 2:0 (1:0)-Sieg am Sonntag beim amtierenden Meister Uhlenhorst Mülheim schon besonders gut anfühlten. Für Jon Mechtold war die Partie beim Titelverteidiger auch das Debüt im MHC-Trikot und er sollte dabei gleich so richtig gefordert werden. „Philipp Huber musste bei uns verletzt raus, das war schon bitter, aber Jon hat seine Rolle gut übernommen“, zollte Tino Ngyuen seinem neuen Teamkollegen bei dessen MHC-Premiere ein Lob. Insgesamt setzte das Trainerduo Michael McCann und Matthias Becher aber auch in Krefeld und Mülheim auf das Team, das den 2:1-Auftaktsieg gegen den HTHC eingefahren hatte und der MHC-Express ließ sich auch vom Meister nicht stoppen. Bereits nach vier Minuten brachte Gonzalo Peillat den MHC mit einer verwandelten Strafecke mit 1:0 in Führung. Eine Führung an der sich der Meister auch dank eines starken Lukas Stumpf im MHC-Tor die Zähne ausbiss. Die Blau-Weiß-Roten witterten ihre Chance zumindest kleine Revanche für das verlorene Halbfinale zu nehmen und in der 42. Minute war es erneut Peillat, der per Siebenmeter auf 2:0 für den MHC stellte, was am Ende auch der Endstand sein sollte. Bereits beim 3:1-Sieg in Krefeld hatte Gonzalo Peillat den wichtigen Treffer zur 2:1-Führung (27. Strafecke) markiert. Den CHTC hatte mit Jonathan Ehling ausgerechnet eine ehemaliger MHCler früh mit 1:0 (5.) in Führung gebracht. Felix Schües glich noch im ersten Spielviertel zum 1:1 (15.) aus. Lucas Vila stellte mit seinem Tor zum 3:1 (53.) den Auswärtssieg auf der CTHC-Anlage sicher, die auch 2019 das Final Four beherbergen wird.

 
Crefelder HTC – Mannheimer HC 1:3 (1:2)
 
1:0 Jonathan Ehling (5.)
1:1 Felix Schües (15.)
1:2 Gonzalo Peillat (27., KE)
1:3 Lucas Vila (53.)

Ecken: 2 (0 Tore) / 1 (1 Tor)
Zuschauer: 100
Grüne Karten: Neal Glassey, CHTC (Foulspiel)
Schiedsrichter: C. Deckenbrock / A.Knechten
 

Uhlenhorst Mülheim – Mannheimer HC 0:2 (0:1)

0:1 Gonzalo Peillat (4., KE)
0:2 Gonzalo Peillat (42., 7m)

Ecken: 4 (0 Tore) / 1 (1 Tor)
Zuschauer: 500
Grüne Karten: Timm Herzbruch, UM (Foulspiel), Max Godau, UM (unsportliches Verhalten), Till Brock, UM (Foulspiel), Philipp Huber, MHC (Foulspiel), Danny Nguyen Luong, MHC (Foulspiel), Gonzalo Peillat, MHC (ständiges Reklamieren)
Gelbe Karten: Ferdinand Weinke, UM (ständiges Reklamieren), Jan Schiffer, UM (Foulspiel), Danny Nguyen Luong, MHC (Foulspiel)
Schiedsrichter: T. Lange / A. Sehrt

Share