Ergebnisse

[:de]Damen: Derbysieg als gelungener Rückrundenauftakt[:]

[:de]Die Tabellenführung in der Feldhockey-Bundesliga mussten die MHC-Damen am Wochenende zwar an den Club an der Alster abgeben, allerdings hatten die Norddeutschen am Wochenende deren zwei Partien, schließlich stand am Samstag noch das Nachholspiel in Düsseldorf auf dem Programm.

Lydia Haase erzielte ihre Saisontore Nr. 4 & 5.

„Für uns geht es darum am Ende unter die Top-Vier zu kommen“, wollte sich MHC-Damencoach Philipp Stahr daher auch nicht mit Dingen aufhalten, die sich nicht beeinflussen lassen. Auf das Lokalderby beim TSV konnte die Stahr-Truppe am Sonntag allerdings selbst Einfluss nehmen und tat dies mit einem letztlich klaren 5:2 (3:0)-Erfolg. Mit dem Rückrundenauftakt zeigte sich der Trainer der MHC-Damen sehr zufrieden. „Wir haben ein wirklich gutes Spiel abgeliefert und haben uns viele Torchancen erspielt, von denen wir eigentlich zu wenige genutzt haben“, sah Stahr in Sachen Chancenverwertung beim amtierenden deutschen Vizemeister sogar noch Luft nach oben.

Dass Emma Förter den Torreigen am Sonntag mit dem 1:0 (15.) für den MHC eröffnete wunderte den Coach der Blau-Weiß- Roten nicht. „Emma hat nicht nur wegen ihrer beiden Tore ein richtig tolles Spiel gemacht“, lobte Stahr. So zeichnete sich Emma Förter nach der Pause auch für das 4:0 (42.) verantwortlich. Dazwischen lag allerdings noch ein Doppelpack von Lydia Haase (17. und 28.), die schon in den ersten 30 Minuten die Weichen auf Sieg stellte. Nadine Kanler legte in der 48. Minute das 5:0 nach. „Im Gefühl der sicheren Führung haben wir dann doch noch zwei Strafecken zugelassen, die der TSV dann zu zwei Toren genutzt hat“, konnte Stahr diesen Umstand am Sonntag aber verschmerzen.[:]

Share