News

[:de]FHC Damen bleiben weiter an der Tabellenspitze der Regionalliga[:]

[:de]Die FHC-Damen starten mit einem Sieg ins neue Jahr

 

Es war kein Spiel für schwache Nerven, dass die FHC-Damen am Sonntag in der Irma-Röchling-Halle gegen den 1. Hanauer THC ablieferten, am Ende fuhr der Tabellenführer der 1. Hallenhockey-Regionalliga Süd aber einen umkämpften 5:4 (3:2)-Heimsieg ein. „Auch wenn das Spiel am Ende sehr eng war, denke ich doch dass wir am Ende heute der verdiente Sieger waren. Wir hatten Hanau taktisch anders erwartet und haben deshalb nach unserer Auszeit umgestellt, was sich ja auch gleich bezahlt gemacht hat“, lohnte sich diese Maßnahme von FHC-Damencoach Peter Lemmen sichtlich, schließlich glichen Carolin Schmid (19.) und Katharina Blink (20.) die 2:0-Führung der Gäste aus Hessen nach der Auszeit rasch zum 2:2 aus. Es kam noch besser für die Gastgeberinnen, als Greta Lyer eine Strafecke kurz vor der Pause zum 3:2-Halbzeitstand (30.) nutzte. Die FHC-Damen blieben auch in den zweiten 30 Minuten zunächst weiter am Drücker und nach schönem Zuspiel von Greta Lyer erhöhte Linda Kern (39.) auf 4:2 und per Strafecke erhöhte Carolin Schmid auf 5:2 (43.). „Nach der Auszeit in der ersten Hälfte bis zum 5:2 in der zweiten Halbzeit hatten wir eine gute Phase, aber gegen eine Überzahl zu verteidigen liegt uns nicht, das konnten wir bisher nicht trainieren“, musste Lemmen mitansehen wie die Hanauer ihre Torhüterin zugunsten einer weiteren Feldspielerin vom Feld nahmen und durch zwei Tore von Marilena Krauß auf 5:4 heran kamen. Eine Gelbe Karte gegen Maxi Pohl, die ihr Debüt im FHC-Trikot gab, überstanden die FHC-Damen aber unbeschadet und brachten den Sieg am Ende nach Hause.[:]

Share