Entertainment, News

FHC Herren Spielbericht gegen HC Heidelberg

FHC-Herren unterliegen in Heidelberg

 

In der Hallenhockey-Oberliga Baden-Württemberg mussten die Herren des Feudenheimer HC im Auswärtsspiel beim HC Heidelberg am Samstagabend die erste Niederlage hinnehmen, denn am Ende der Partie hieß es 9:7 (2:3) für den HCH. „Entscheidender Spieler auf Heidelberger Seite war Eric Sattel, der gleich acht Tore gegen uns geschossen hat“, resümierte Lucas Koch nach dem Spiel. Dabei lagen die Gäste aus Feudenheim zur Pause noch mit 3:2 in Führung. „Die Halbzeitführung war auch verdient, auch wenn man schon gegen Ende der ersten Halbzeit gemerkt hat, dass wir etwas nachgelassen haben, schließlich lagen wir bereits mit 2:0 vorne“, sollte sich diese Beobachtung Kochs auch in Hälfte zwei fortsetzen, als der HCH mehr Oberwasser bekam und Sattel den Hausherren schließlich die drei Punkte sicherte. Den Spielfluss hemmte dabei auch dass es in diesem Derby viele Karten gab. „Die erste Grüne Karte gab es gegen uns schon nach fünf Minuten und es war ein sehr farbenfrohes Spiel“, empfand Koch den Sieg des HCH letztlich aber dennoch als verdient. „Man merkt dass bei uns die Abläufe noch nicht so stimmen und sich die Mannschaft noch weiter einspielen muss“, bemerkte Koch. Vor dem nächsten Ligaspiel können die FHC-Herren allerdings nicht sehr viel an ihrer Form feilen, denn schon am Montagabend (20 Uhr) geht es zur Nachholpartie beim HTC Stuttgarter Kickers 2 in die baden-württembergische Landeshauptstadt.

Share