Entertainment, News

MHC Herren Spielbericht CTHC – MHC

Eine Sekunde vor Schluss setzt es die zweite Saisonniederlage

 

Eine Sekunde ist normalerweise ein Augenblinzeln und soweit waren die MHC-Herren am Samstag in Krefeld vom 1:1-Unentschieden entfernt, als Linus Michel doch nur für den Crefelder HTC zum 2:1-Sieg traf. „Zumindest das 1:1 hätten wir ins Ziel bringen müssen“, konnte MHC-Trainer Michael McCann den Sekundenschlaf seines Teams nicht nachvollziehen. „Wir haben in Krefeld nicht nur einen sondern drei Punkte liegenlassen. Jetzt müssen wir am kommenden Wochenende sechs Punkte holen, damit wir von einer gelungenen Hinrunde sprechen können“, nimmt McCann den amtierenden deutschen Meister nach der zweiten Saisonniederlage für die beiden Heimspiele gegen den Nürnberger HTC (Samstag, 12.30 Uhr) und den Münchner SC (Sonntag, 14.30 Uhr) in die Pflicht. 40 Sekunden vor Ende des Spiels in Krefeld hatten die Mannheimer die große Chance mit einer Strafecke das Spiel zu ihren Gunsten zu entscheiden, doch auch die sechste Strafecke für den MHC sollte in diesem Bundesligaspiel keinen Ertrag bringen. Der CHTC nutzte dagegen in der fünften Spielminute eine seiner vier Strafecken zum frühen 1:0. Im zweiten Viertel glich dann Lucas Vila nach einem Konter für den MHC zum 1:1 (27.) aus. Trotz weiterer Torchancen sollte den Blau-Weiß-Roten an diesem Tag in Krefeld aber kein weiterer Treffer gelingen.

Share