Ergebnisse

FHC-Herren: 4:3-Sieg in hitzigem Spiel gegen den HC Ludwigsburg 2

Umkämpftes Spiel geht an die FHC-Herren – 4:3 Heimsieg gegen den HC Ludwigsburg 2

„Das war ein sehr hart umkämpftes und kein wirklich schönes Spiel. Der HCL 2 hat körperlich stark dagegen gehalten und es war ein sehr hitziges Spiel“, empfand FHC-Coach Lucas Koch den 4:3 (1:1)-Heimsieg gegen den HC Ludwigsburg 2 letztlich als verdient. Nach dem 1:0 durch Tobias Herre per Strafecke, konnten die Schwaben noch in Hälfte eins ausgleichen. Tim Ehret sorgte nach der Pause für die 2:1-Führung für den FHC, doch danach war der HCL 2 erstmal mit dem Toreschießen an der Reihe und machte aus dem 2:1 für den FHC ein 2:3. „Beim 3:3-Ausgleich durch Tim Herre hat sich dann ein Ludwigsburger Spieler verletzt und musste längere Zeit behandelt werden. Auch als Max Kille das 4:3 für uns erzielt hat, hat es einen Ludwigsburger mit einer Platzwunde erwischt“, sah Koch wie sich die Begegnung emotional weiter hoch schaukelte, was schließlich auch einen Disput zwischen FHC-Goalie Vincent Grimmer und einem Ludwigsburger zur Folge hatte. Während die Gäste mit einer grünen Karte bedacht wurden, erhielt Grimmer Gelb. „Da mussten wir dann eine Vier gegen Sechs Unterzahlsituation überstehen“, empfand Koch auch deshalb den knappen Heimsieg als verdient. Vor der Weihnachtspause müssen die FHC-Herren in der Oberliga nun noch am kommenden Samstag (17 Uhr) auswärts beim Bietigheimer HTC antreten.

Share