News

BL-Vorschau: Die Hallensaison beginnt

Der MHC stellt in diesem Jahr drei Bundesligisten in der Hallen-Bundesliga gruppe Süd. Neben den MHC-Damen & – Herren treten die Damen vom Schwesterverein Feudenheimer HC in der Eliteklasse an.

Für den Schwesterverein des MHC zählt aber trotz der Neuzugänge der Nationalspielerinnen Julia Meffert und Pia Oldhafer (beide MHC) sowie Lisa Stiefenhöfer (TG Frankenthal) nur der Klassenverbleib. Denn mit der erfolgreichsten Torschützin der Vorsaison, Spielführerin Katharina Blink, sowie Greta Lyer (MHC) und Maxi Pohl (Hallenpause) stehen drei Leistungsträgerinnen den Trainern Peter Lemmen und Christian Wittler nicht zur Verfügung. So lautet die Strategie für das Doppelwochenende „gegen den MHC samstags einspielen und gegen den Münchner SC sonntags punkten, wobei jeder Punkt beim Abenteuer Bundesliga ein Gewinn ist” (Lemmen).

Ein personelles Luxusproblem hat dagegen MHC-Coach Philipp Stahr. Zwar fehlen mit Torhüterin Lisa Schneider sowie den Nationalspielerinnen Nike Lorenz und Cécile Pieper bis zum Beginn der Rückrunde Anfang Januar drei Spitzenkräfte, doch diesen Verlust machen die Neuzugänge Marlena Rybacha und Donja Zwinkels (beide von Orange-Rood Eindhoven) sowie Naomi Heyn – die 17-fache A-Nationalspielerin von Rot-Weiss Köln hat über das Losverfahren einen Medizin-Studienplatz in Mannheim erhalten – wett. „Gegen den FHC gehen wir natürlich als Favorit ins Rennen, obwohl dieser mit einem guten Mix aus erfahrenen und talentierten Spielerinnen wohl mutig mitspielen wird,“ sagt Stahr.

Dagegen sind bei den MHC-Herren die Erwartungen nach dem Karriereende der letzten Mitglieder der Meistermannschaft von 2010, Patrick Hablawetz und Fabian Pehlke, und der Abstellung von Danny Nguyen an die Nationalmannschaft – spielt bei der Feldhockey-WM in Indien und bereitet sich anschließend auf die neue Pro League vor – sowie des Ausfalls von Nationalspieler Teo Hinrichs (Fingerbruch) und seines Kapitäns Jan-Philipp Fischer (Rekonvaleszenz nach Leistenoperation) nicht besonders groß. „Wir müssen uns – das wissen die Jungs – vom ersten Moment an voll reinhängen, um mithalten zu können; so auch zum Auftakt mit den Heimspielen gegen den Münchner SC und den Nürnberger HTC“, betont Trainer Matthias Becher, der in der Halle wieder für Michael McCann an der Bande steht.

Bundesliga Herren,
Samstag, 16.30 Uhr: Mannheimer HC – Münchner SC
Sonntag, 14.00 Uhr: Mannheimer HC – Nürnberger HTC

Bundesliga Damen,
Samstag, 14.30 Uhr: Feudenheimer HC – Mannheimer HC
Sonntag, 12.00 Uhr: Feudenheimer HC – Münchner SC

Share