Ergebnisse

MHC-Damen: 3:2-Sieg gegen den Vizemeister UHC Hamburg

MHC-Damen gelingt die kleine Revanche gegen den UHC Hamburg

Mit Megan Frazer als Kapitänin und dem neuseeländischen Neuzugang Rachel McCann konnten die Damen des Mannheimer HC am Sonntag nicht nur die durchwachsene Vorstellung am Vortag gegen den HTHC vergessen machen, sondern auch zumindest eine kleine Revanche für das im Juni gegen die Hamburgerinnen erst nach Penaltyschießen verlorene DM-Halbfinale nehmen. „Wir haben deutlich besser gespielt, als am Vortag und mit Megan im Team sind wir einfach besser“, konnte Philipp Stahr sein Team nach dem 3:2 (1:0)-Heimsieg gegen den deutschen Vizemeister nur loben. Im Gegensatz zum Halbfinale, wo den MHC-Damen trotz klarer Überlegenheit in den 60 Spielminuten kein Tor gegen die Norddeutschen gelang, durfte der MHC-Anhang diesmal schon sehr früh in der Begegnung jubeln, als Sonja Zimmermann eine Strafecke zum 1:0 (5.) verwandelte.  „Wir hätten zur ersten Halbzeit eigentlich schon mit 2:0 oder 3:0 führen müssen“, konnte Stahr am Auftritt seiner Mannschaft in den ersten 30 Minuten bis auf die Chancenverwertung nur wenig bemängeln. „Nach der Pause machen wir schnell das 2:0, aber danach kassieren wir recht schnell den Anschlusstreffer und beginnen dann zehn Minuten zu schwimmen. Es war schon gut als das dritte Viertel rum war“, durfte sich Stahr zunächst über das 2:0 (32.) von Florencia Habif freuen, ehe Marie Mävers auf 2:1 (39.) verkürzte. Die zwei Minuten Viertelpause taten den MHC-Damen gut, die nun wieder an die Leistung aus der ersten Hälfte anknüpften. Greta Lyer belohnte die Bemühungen der Blau-Weiß-Roten mit dem 3:1 (52.). Der UHC kam in der 57. Minute durch Charlotte Stapenhorst per Strafecke auf 3:2 heran. „In der Schlussphase haben wir dann aber gut verteidigt und den Sieg nach Hause gebracht“, freute sich Stahr über den Erfolg gegen die Hanseaten.

 

Mannheimer HC – UHC Hamburg 3:2 (1:0)

Tore:
1:0 Sonja Zimmermann (5., KE)
2:0 Florencia Habif (32.)
2:1 Marie Mävers (39.)
3:1 Greta Lyer (52.)
3:2 Charlotte Stapenhorst (57., KE)

Ecken: 4 (1 Tor) / 4 (1 Tor)
Zuschauer: 200
Grüne Karten: Megan Frazer, MHC (10., Foulspiel), Greta Lyer, MHC (52., Foulspiel), Lydia Haase, MHC (59., Unsportliches Verhalten)
Schiedsrichter: N. Giannouli / S. Wagner

Share