Ergebnisse

MHC-Herren: Vierter Sieg im vierten Spiel

Die MHC-Herren konnten den TC Blau-Weiss Berlin mit 6:1 (4:0) besiegen. Die Mannschaft von Trainer Michael McCann ist damit im vierten Spiel nacheinander siegreich.

Zum 111. Geburtstag des Mannheimer Hockeyclubs steuerten die MHC-Herren am Samstag einen 6:1 (4:0)-Heimsieg gegen den Bundesligaaufsteiger TC Blau-Weiss Berlin bei. “Es läuft zurzeit gut bei uns, das kann man nicht bestreiten. Das gilt allerdings nur wenn wir strukturiertes Hockey und kein nachlässiges Hockey spielen”, gefiel MHC-Herrencoach Michael McCann die zweite Hälfte des Spiels in der heimischen MHC Arena bei Weitem nicht mehr so gut wie die ersten beiden Viertel der Begegnung. “Uns fehlt da etwas die Konsequenz, sonst können wir heute 7, 8, 9, 10 Tore schießen”, hätte sich McCann seine Manschaft in den zweiten 30 Minuten torhungriger gewünscht. Nachdem in der 11. Minute Guido Barreiros und Felix Schües noch an Blau-Weiss-Keeper Matthias Rätscher gescheitert waren, durften die MHC-Herren noch in der gleichen Minute jubeln, denn diesmal versenkte Schües den Ball nach Zuspiel von Linus Müller sehenswert im rechten oberen Toreck zum 1:0 (11.). In der letzten Spielminute des ersten Viertels schienen die Berliner nach einer überstandenen Strafecke schon aufzuatmen, doch zwei Sekunden vor Ende der ersten 15 Minuten erhöhte Timm Haase auf 2:0 (15.). Im zweiten Viertel dauerte es nicht lange, da bediente Gabriel Ho-Garcia Felix Schües, der passte zurück auf Ho-Garcia und der Kanadier markierte das 3:0 (20.) für die Platzherren. Seine überragende Vorstellung in diesem Spiel untermauerte Schües nur wenig später mit dem Tor zum 4:0 (22.). Dabei blieb es auch bis zur Halbzeitpause. In der Halbzeitpause nahm der Vorstandsvorsitzende des MHC Reinhard Becker einen Scheck über 5000 Euro für die Jugendarbeit des MHC entgegen, der ihm vom Vorstandsmitglied der Mannheimer Runde Kai Kemper überreicht wurde. “Wir unterstützen gerne sozial nachhaltiges Engagement, dazu gehört für uns auch der Sport”, begründete Kemper die Entscheidung der Mannheimer Runde. In Hälfte zwei gingen die MHC-Herren dann nicht mehr ganz so konsequent zur Sache, die Folge war zunächst der Treffer zum 4:1 (34.) durch Luis Gill. Guido Barreiros stellte den alten Abstand aber rasch wieder mit dem 5:1 (36.) her. Den Schlusspunkt der Begegnung setzte Gonzalo Peillat, der 32 Sekunden vor Ende der Partie mit einer Strafecke das 6:1 (60.) besorgte.

 

Mannheimer HC – Blau-Weiss Berlin 6:1 (4:0)

Tore:
1:0 Felix Schües (11.)
2:0 Timm Haase (15.)
3:0 Gabriel Ho-Garcia (22.)
4:0 Felix Schües (23.)
4:1 Luis Gill (33.)
5:1 Guido Barreiros (36.)
6:1 Gonzalo Peillat (60., KE)

Ecken: 6 (1 Tor) / 3 (0 Tore)
Zuschauer: 600
Grüne Karten: Luis Gill, BWB, Adrian Lehmann-Richter, BWB
Schiedsrichter: J. Berneth / A. Sehrt

Share