Ergebnisse

MHC-Herren: Unentschieden gegen Uhlenhorst Mülheim

In der 59. Minute kassieren die MHC-Herren noch den Ausgleich

Dass der Tabellenführer der Herrenbundesliga Rot-Weiss Köln am Samstag beim TSV Mannheim nicht über ein 3:3 hinaus kam, konnten die MHC-Herren vor der Finalneuauflage gegen die Domstädter am Sonntag (14.30 Uhr) nicht nutzen. Im Verfolgerduell zwischen dem Tabellendritten aus Mannheim und dem Zweiten aus Mülheim gab es am Ende beim 1:1 (1:0) ebenfalls keinen Sieger. Für die Hausherren fühlte sich die Punktteilung allerdings dann doch mehr wie eine Niederlage an, schließlich hatte der amtierende deutsche Meister bis 1:38 Minuten vor Schluss mit 1:0 geführt, als der HTC Uhlenhorst Mülheim eine Strafecke zugesprochen bekam. Den ersten und auch den zweiten Schuss konnte MHC-Torwart Lukas Stumpf parieren, doch Schuss Nummer drei netzte Thilo Stralkowski schließlich zum späten 1:1 Ausgleich (59.) ein.

„Wir haben heute zwei Punkte verloren. Auch wenn das am Ende keine Ecke war, so müssen wir diese doch besser verteidigen“, ärgerte sich MHC-Herrencoach Michael McCann über den späten Ausgleich, auch weil seine Blau-Weiß- Roten erst kurz vor dem Ausgleich die große Chance hatten den Ball im zugunsten eines weiteren Feldspielers verwaisten Mülheimer Tor unterzubringen. „Wir standen heute defensiv eigentlich sehr gut, aber nach vorne müssen wir mehr tun, gerade auch was das Spiel am Sonntag gegen Köln angeht“, bemängelte McCann. So erwies sich der Strafeckentreffer von Gonzalo Peillat zum 1:0 (21.) letztlich als zu wenig, um alle drei Punkte am Neckarplatt zu behalten.

Share