Ergebnisse

[:de]MHC-Damen mit Arbeitssieg gegen Mülheim[:]

[:de]„Das beste am Spiel sind heute die drei Punkte und das Megan Frazer wieder auf dem Platz stand“, fasste MHC-Damencoach Philipp Stahr am Samstagnachmittag den 2:0 (1:0)-Sieg über die Damen des HTC Uhlenhorst Mülheim zusammen. „Ich bin jetzt einfach richtig platt, aber es hat gut getan wieder zu spielen“, freute sich Megan Frazer über ihr erstes Bundesligaspiel nach langer Verletzungspause. Den Sieg über die Gäste von der Ruhr durfte man wohl unter der Rubrik Arbeitssieg einordnen, denn auch wenn die Gastgeberinnen optisch eine Überlegenheit kreieren konnten, hätten sie sich doch nicht beschweren können, wenn die Gäste eine ihrer vier Strafecken zum möglichen 1:1-Ausgleich genutzt hätten.

Auch die Blau-Weiß- Roten ließen zwei solche Standards in Hälfte zwei ungenutzt. Zu diesem Zeitpunkt stand es allerdings schon 1:0 für den Tabellenzweiten der Bundesliga aus Mannheim. Schon in der zweiten Minute hatte Solvej Althof den deutschen Vizemeister mit 1:0 in Führung gebracht, doch das frühe Führungstor sollte lange Zeit die beste Aktion im Spiel bleiben. So ging es dann auch mit diesem knappen Vorsprung in die Halbzeitpause.

Im dritten Viertel verpasste dann Nadine Kanler eine Hereingabe in den Schusskreis von Megan Frazer nur ganz knapp, aber fasst im Gegenzug bot sich den Gästen aus Mülheim ebenfalls eine gute Chance, die den von Lisa Schneider gehüteten MHC-Kasten knapp verfehlte. In der 52., 53. und 54. Minute war es dann Lydia Haase nicht vergönnt die HTCU-Keeperin zu überwinden, doch Julia Meffert schaffte schließlich mit feiner Einzelleistung das Tor zum 2:0 (55.). Am Sonntag (12 Uhr) steht nun das Heimspiel gegen Rot-Weiss Köln auf dem Programm.[:]

Share