Entertainment

[:de]BL-Vorschau: Neuauflage des DM-Finals[:]

[:de]

Szene aus dem DM-Finale 2017 in Mannheim: Kapitän Jan-Philipp Fischer in Ballbesitz gegen Matthias Müller

DM Finale 2017: Jan-Philipp Fischer (re.)

Am Wochenende stehen die ersten Bundesliga-Heimspiele der Damen und Herren in der Rückrunde an. Beide Teams treffen am Samstag auf den Uhlenhorst Mülheim und am Sonntag auf Rot-Weiss Köln.

Die MHC-Damen sind aktuell Tabellenzweiter (28 Pkt.) und gehen als Favorit in das Spiel gegen den Tabellenneunten Mülheim (11 Pkt.). Trainer Philipp Stahr weiß zwar um die hohe individuelle Qualität der jungen Mülheimer Mannschaft – dennoch nimmt er die Favoritenrollen an: “Wenn wir unsere Normalform erreichen, sollten wir dieses Spiel gewinnen.”

Anders ist es beim Spiel gegen den Tabellensechsten aus Köln (18 Pkt.). Die Kölner Damen stehen schon fast mit

Kapitänin Sophia Willig

dem Rücken zur Wand und müssten gegen den MHC schon punkten um den Anschluss an die Final Four Plätze zu halten. “Wir werden mit Sicherheit eine gute Leistung abrufen müssen, um gegen Rot-Weiss zu bestehen”, weiß natürlich auch Stahr um die fünf Punkte Rückstand, die Köln derzeit auf Platz vier aufweist. “Da wären Punkte in Mannheim natürlich genau das, was die Kölnerinnen bräuchten.”

Trainer Stahr muss in den kommenden Wochen leider auf seine Nationalspielerin Cécile Pieper verzichten. Sie zog sich beim 5:2-Derbysieg gegen den TSV Mannheim am vergangegen Sonntag einen Bänderriss im Sprunggelenk zu. Dafür gibt Megan Frazer nach 18 Monaten Verletzungspause ihr Comeback nach einem Kreuzbandriss. “Megan wird am Samstag einige Kurzeinsätze bekommen. Wir freuen uns alle total für sie”, beschreibt Stahr die Wertschätzung des Teams für Frazer.

Bei den Herren ist das Duell mit dem Uhlenhorst Mülheim hingegen ein echtes Topspiel. Die Mülheimer kommen als Tabellenzweiter (25 Pkt.) nach Mannheim und haben bereits zwei Siege in der Rückrunde eingefahren. Im Nachholspiel vor Ostern wurde Tabellenprimus Rot-Weiss Köln (28 Pkt.) mit 3:1 besiegt und am vergangenen Wochenende gewann die Mannschaft um Olympiasieger Thilo Stralkowski mit 4:3 gegen den Club an der Alster Hamburg.

DM-Halbfinale 2017: Danny Nguyen

Als geneigter MHC-Fan könnte man auf eine Duplizität der Ereignisse hoffen, denn exakt diese Spielkonstellation gab es vor genau 321 Tagen. Erst wurde der Uhlenhorst Mülheim im Halbfinale besiegt und am Tag drauf der damalige amtierende Deutsche Meister Rot-Weiss Köln vom Thron gestoßen. Doch die Vorzeichen sind diesmal andere und das weiß auch Michael McCann: “Die Situation ist eine ganz andere. Wir wissen, wenn wir uns für das Final Four qualifizieren wollen, müssen wir am Wochenende Punkte holen. Wir sind ein sehr heimstarkes Team und wissen um unsere Stärken, doch in diesen Topspielen können individuelle Klasse und Kleinigkeiten den Unterschied machen. Es werden zwei Topspiele, denn wir spielen gegen zwei der besten Teams aus Deutschland.”

Weiterhin verletzt ist Guido Barreiros, der sich im Achtelfinale der Euro Hockey League einen Zeh brach. Ansonsten kann McCann aus dem Vollem schöpfen.

 

Bundesliga-Spiele am Wochenende im MHC

Samstag, 14.4.

Damen – Uhlenhorst Mülheim, 14:30    Hier zum Livestream: Damen – Mülheim

Herren – Uhlenhorst Mülheim, 17:00    Hier zum Livestream: Herren – Mülheim

 

Sonntag, 15.4.

Damen – Rot-Weiss Köln, 12:00    Hier zum Livestream: Damen – RWK

Herren – Rot-Weiss Köln, 14:30    Hier zum Livestream: Herren – RWK[:]

Share